Die Eisbären beim Waldtag

Nachdem schon einige unserer Lerngruppen ihren Waldtag durchgeführt hatten, waren wir Eisbären dann vor Kurzem auch endlich an der Reihe, gemeinsam in den Wald zu gehen! Fr. Sciascia hatte viele tolle Spiele und Aufgaben vorbereitet, die alle eine Menge Spaß gemacht haben! Auch das Frühstück an der frischen Luft war eine sehr schöne Erfahrung. Es war wirklich super, einen Tag zusammen im Wald zu verbringen, und wir haben dabei alle nochmal erlebt, wie schön, wertvoll und wichtig der Wald für uns ist, und dass wir alle einen Teil dazu beitragen können, unsere Wälder zu erhalten!

Vielen Dank an Fr. Sciascia für den tollen Tag! :-D

 

Viele Grüße!
Eure Eisbären

Die Eisbären beim Picobellotag

Am 21.3. nahm unsere Schule am so genannten Picobellotag teil. Ziel war es, das Gebiet um unsere Schule herum von Müll zu befreien, den die Menschen dort achtlos auf die Straße geworfen/gestellt hatten. 

Auf den Fotos unten seht ihr, wo wir Eisbären unterwegs waren, um sauber zu machen. Wir hoffen, dass es vielen Leuten aufgefallen ist, wie schön es ohne Müll auf den Straßen aussieht, und dass wir vielleicht ein Zeichen dafür gesetzt haben, in Zukunft etwas mehr darauf zu achten, den Müll in die dafür vorhergesehenen Behältnisse zu bringen.

 

Bleibt sauber! ;-) 
Eure Eisbären

Licht an!

Die Eisbären erforschen den Strom

In den letzten Wochen drehte sich im Sachunterricht der Eisbären alles um das Thema "Strom". 

Nachdem wir durch Experimentieren herausgefunden hatten, was Strom eigentlich ist, dass dieser immer im Kreis fließen muss, und welche Dinge und Fachbegriffe man braucht, wenn man das Thema Strom erforschen will, ging es los mit unseren Gruppenarbeiten. Jede Gruppe bekam einen Bauautrag: Zwei Gruppen mussten einen Stromprüfer bauen, zwei weitere Gruppen einen Stromkreis mit Glühbirnen.

Nachdem die Bauaufträge erfolgreich durchgeführt worden waren, mussten wir in einem Video (auch Tutorial genannt) ganz genau  in Schritten erklären, wie wir es gemacht hatten. Nachdem die Videoaufnahmen im Kasten waren, mussten wir sie mit einer App noch zurechtschneiden und aufbereiten (zum Beispiel durch ein Quiz oder Outtakes am Ende), damit es noch mehr Spaß macht, sich das Video anzuschauen. Unsere Abschlussaufgabe bestand darin, ein so genanntes Elektroquiz zu bauen, also ein Quiz, bei dem eine Glühbirne aufleuchtet, wenn man sich für die richtige Antwort auf die entsprechende Quizfrage entschieden hatte. Das war nicht einfach, aber nach einigem Tüfteln und Ausprobieren bekamen es am Ende alle Gruppen hin, ein funktionierendes Elektroquiz mit interessanten Fragen zu bauen, mit dem man zum Beispiel in der offenen Arbeit sein Wissen testen konnte.

Auf den Fotos unten könnt ihr sehen, was wir alles zum Thema Strom gemacht und geforscht haben. Viel Spaß damit!

 

Elektrisierende Grüße!
Eure Eisbären

FILM AB!

Wenn die Schule zum Kino wird

Im Februar war es endlich wieder mal wieder soweit: KINONACHT!!!

Wie immer gab es zum Auftakt von uns selbst gemacht Bolognese-Soße und Nudeln, die wir in der Küche zusammen verspeisten. Und natürlich haben wir anschließend gemeinsam alles wieder saubergemacht. Wie schnell das alles geht, wenn jeder mit anpackt!

Nachdem dann alle ihren Schlafplatz in der Aula eingerichtet hatten, war es endlich soweit...das "Aulakino" begann!

Als Erstes schauten wir den Animations-Film "Zurück ins Outback", der superlustig war! Danach durfte Verstecken gespielt werden, was uns immer megaviel Spaß macht! Danach schauten wir noch einen zweiten Film, "Orion und das Dunkel", ein wunderbarer Animationsfilm über die Angst vor der Dunkelheit, mit der wir in dieser Nacht keinerlei Probleme hatten. Selbst unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler haben die Nacht problemlos und ohne Heimweh überstanden. Ihr seid echte Eisbären!
Natürlich gehören zu einem richtigen Kinoerlebnis auch Snacks, die wir beim Film lautstark verputzt haben. Jeder hatte sich mitgebracht, was er oder sie gerne mag.

Auch das gemeinsame Frühstück am nächsten Morgen war lecker und supergemütlich. Es ist einfach immer wieder schön, so viel Zeit zusammen zu verbringen...vor allem, wenn man sich so gut miteinander versteht.

Unser Dank gilt auch diesmal unseren tollen Begleiterinnen, Fr. Remlinger, Jara und Nola. Vielen Dank, dass ihr alle so nett wart und so fleißig mitgeholfen habt!!!

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Übernachtung, und wenn es dann wieder heißt: LESENACHT!!!!

 

Viele Grüße!
Eure Eisbären

Gastlehrerin in der Eisbärhöhle

"Frau Remlinger" hält eine Deutschstunde

Falls ihr euch wundert, wer diese "Frau Remlinger" denn ist, dann sei euch gesagt: Es handelt sich dabei um unsere Eisbärin Emma! Emma hatte sich nämlich gewünscht, mal eine Stunde lang Lehrerin zu sein, und kürzlich war es dann auch soweit! Inhaltlich hatte sich unsere Gastlehrerin für das Thema Rechtschreibung entschieden.

Emma hatte ihren Gastjob sehr ernst genommen und sich zu Hause superfleißig auf ihre Stunde vorbereitet Alle Arbeitsabläufe wurden ganz genau durchdacht. Für jeden Jahrgang wurde genau vorgeplant, wer welche Aufgaben erhalten sollte. Auch ihr Lerngruppenleiter, Herr Geis, durfte an der Stunde teilnehmen.

Emma hat ihren Job als Lehrerin ganz hervorragend gemacht und eine wirklich tolle Stunde zum Thema Rechtschreibung gehalten. Wie ein echter Profi ging Emma bei der Arbeit von Tisch zu Tisch und half ihren Schülerinnen und Schülern, wenn sie einmal mit einer Aufgabe nicht weiterkamen. Am Ende sammelte unsere Gastlehrerin alle von den Kindern angefertigten Arbeiten ein, um sie zu Hause zu kontrollieren und eventuelle Fehler markieren zu können. Für jedes Kind gab es von Emma dann noch eine individuelle Rückmeldung und Tipps zu ihrer Rechtschreibleistung. Mega!

Emma, du hast das wirklich großartig gemacht!!!
Wird Herr Geis in Zukunft überhaupt noch gebraucht??? Wir werden sehen. :-D  

 

Viele Grüße!
Eure Eisbären

Rettungsdecke, stabile Seitenlage und Druckverband

Die Eisbären machen einen Erste-Hilfe-Kurs

Was macht man eigentlich bei Nasenbluten? Wie legt man eigentlich einen Verband an? Und was kann ich als Kind machen, wenn ich als Erstes an einem Unfallort eintreffe? All das sind Fragen, die sich normalerweise Erwachsene stellen. Wie wir jetzt aber wissen, können auch Kinder Ersthelfer sein und dadurch eventuell sogar Lebensretter!

Unser Gast Isabelle Kuhn hat uns einen ganzen Tag lang gezeigt, wie wir uns oder anderen Menschen in bestimmten Verletzungssituationen eine Hilfe sein können:

Im Sitzkreis stellten wir uns alle erst einmal gegenseitig vor, aber dann ging es auch gleich los. Wir haben von Isabelle zum Beispiel gezeigt bekommen, was man bei Nasenbluten machen soll, wie man einen Druckverband anlegt, und was man tun sollte, wenn sich jemand verschluckt hat. Danach machten wir in Gruppen weiter, wo wir alle ran mussten und wo wir gelernt haben, was man als Ersthelfer an einem Unfallort tun kann. Wir haben zum Beispiel gelernt, wie man eine Rettungsdecke einsetzt, warum die stabile Seitenlage so wichtig ist, und wie das funktioniert.

Vielen Dank an Isabelle für diesen tollen, lehrreichen und auch superwichtigen Tag! Wir können euch echt empfehlen, das auch mal zu machen! Danke sagen wollen wir auch Fr. Remlinger (Mama von Emma) und Fr. v. Schönberg-Pötting (Mama von Jona und Lea), die als freiwillige Helferinnen an den einzelnen Stationen tatkräftig mitgewirkt haben!

Auf den Bildern könnt ihr sehen, welche tollen Sachen wir gelernt haben, und wie viel Spaß wir auch dabei hatten.

 

Viele Grüße!
Eure Eisbären

 

Weihnachten kann kommen!

Die Eisbären backen für den Adventsmarkt

Wir Eisbären haben uns dafür entschieden, dass wir am Adventsmarkt leckere Plätzchen und Cinnabons (Zimtschnecken aus den USA) verkaufen wollen. Um genügend Plätzchentüten und Zimtschnecken für die Marktbesucher bereit halten zu können, mussten wir richtig ranklotzen! An einem Samstag trafen wir uns in der Schule, wo wir dann über sieben Stunden lang gebackten haben! Es wurden unglaubich viele Plätzchen gebacken, darunter vor allem auch unsere leckeren Eisbär-Plätzchen, unsere Schneemänner und noch vieles mehr!
Am Freitagmorgen vor dem Adventsmarkt haben wir dann schließlich unsere leckeren Backwaren in schöne Weihnachtstütchen verpackt und unseren Stand aufgebaut und dekoriert. Das war auch ganz schön viel Arbeit, aber da wir für alle unsere Aktionen so viele Helferinnen und Helfer hatten, schafften wir alles rechtzeitig und hatten sogar jede Menge Spaß dabei, wie man sicher auf den Fotos sehen kann.
An dieser Stelle sei allen denjenigen Eltern nochmal ganz herzlich gedankt, die uns beim Backen, Verpacken und Dekorieren unseres Marktstands unterstützt haben, und die einen Kuchen für den Verkauf gespendet haben! Ohne Sie hätten wir das alles nicht schaffen können!!!

Wir hoffen, dass allen, die etwas von unserem Stand gekauft haben, unsere Leckereien geschmeckt haben und wünschen nun allen eine wunderbare Weihnachtszeit!

Eure Eisbären

Der Tag, an dem das Internet nicht kaputt war

Online-Vorlesung in der Eisbärenhöhle

Am 17.11., beim bundesweiten Vorlesetag, nahmen wir zum ersten Mal an einer so genannten Online-Vorlesung teil. Das Buch "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" von Marc-Uwe Kling wurde uns per Videokonferenz vorgelesen. Damit wir alle gut sehen konnten, haben wir die Vorlesung über das Whiteboard in unserem Lerngruppenraum geschaut. Nachdem wir alle einen Sitzplatz gefunden hatten, ging es los. Die Vorlesung begann, und wir konnten über den großen Bildschirm auch die Bilder aus dem Buch mitverfolgen. Toll! Manche von uns hatten es sich gemütlich gemacht, und einfach nur der Vorleserin gelauscht. Andere wiederum hatten sich das Buch geschnappt (Es ist in diesem Jahr unsere Klassenlektüre!) und fleißig mitgelesen. Während der ganzen Vorlesezeit war es ganz still in unserem Raum, der auch etwas abgedunkelt war, damit man das Geschehen auf dem Whiteboard besser erkennen konnte. Ein supertoller Wochenabschluss!!

 

Viele Grüße!
Eure Lesebären  

Rollen, drücken, modellieren

Knetkunst bei den Eisbären

Hallo, Leute! Hier ein paar Bilder von unseren Knetkunstwerken.

 

Viel Spaß!
Eure Eisbären

Wechsel im Eisbären-Klassenlabor

Eline und Gustav übernehmen die Leitung

Nachdem Viktoria im letzten Schuljahr als Laborleiterin ausgeschieden war, musste nun im neuen Schuljahr eine Nachfolge gefunden werden. Die Wahl fiel auf Eline und Gustav, die sich sofort als würdige Nachfolger erwiesen. Schnell hatten sie sich in die Betreuung unseres Klassenlabors und in das wissenschaftliche Forschen und Experimentieren eingearbeitet, und konnten ihren Mitschülerinnen und Mitschülern beim Experimentieren zu unserem ersten Sachunterrichtsthema "Luft" auch gleich mit Rat und Tat zur Seite stehen, wie man auif den Fotos sehen kann. Diesmal haben wir auch ein kurzes Video eingebaut, in dem ein Experiment zum Thema "Luft" zu sehen ist. In diesem Fall wird gezeigt, was passiert, wenn Luft sich erwärmt. Viel Spaß damit!

 

Viele Grüße!
Eure Eisbären

 

 

Wir haben Grund zu Feiern

Unser Schuljahresauftaktfest

Kaum hatte das Schuljahr begonnen, konnten wir auch schon unser erstes Fest zusammen feiern:

Bei unserem Jahresauftaktfest ging es vor allem darum, gemütlich miteinander ins Gespräch zu kommen, gemeinsam zu essen und zu trinken, und - vor allem - zusammen einen schönen Nachmittag in lockerer Atmosphäre zu verbringen, was uns wirklich gut gelungen ist!

Neben einem tollen Buffet (Vielen Dank an alle, die etwas dazu beigetragen haben!) gab es diesmal auch etwas Outdoor-Cooking. Gekocht wurden Rezepte aus dem selbst erstellten Kochbuch, das die Viertklässlerinnen und Viertklässler ihrem Lehrer im letzten Schuljahr zum Abschied geschenkt hatten, und die Gerichte (Gazpacho, Tabo's Fisch-Leibspeise, Pasta mit rohen Tomaten, Macaronada) schmeckten einfach wunderbar!

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler aus dem letzten Schuljahr hatten wir zur großen Freude zu unserer Feier eingeladen, und es war einfach ganz toll, dass sie auch fast alle da sein, und noch einmal mit uns zusammen feiern konnten! Darüber hinaus nutzen wir die Gelegenheit, den Vierties ihre Sportabzeichen feierlich zu überreichen.

Während sich die Erwachsenen miteinander unterhielten, konnten die Kinder sich bei guten Wetter auf dem Schulhof austoben, wobei auch unsere neuen Erstis schon fleißig mittobten! 

Als es schließlich dunkel wurde, ließen wir unsere Feier gemütlich ausklingen. (Vielen Dank an alle fürs Helfen beim Aufräumen!)

Wir wünschen euch viel Spaß mit den Bildern!

 

Liebe Grüße!
Eure Eisbären

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Unsere neuen Eisbärchen sind da!

In diesem Schuljahr durften wir sechs neue Eisbärkinder in unserer Lerngruppe begrüßen:

Herzlich Willkommen Justus, Lea, Isaura, Milan, Siraj und Delia!

Unten könnt ihr euch Fotos von unserem ersten gemeinsamen Spielausflug und von der Arbeit der Paten mit ihren Patenkindern anschauen.

Wir wünschen euch eine tolle Zeit an der Grundschule Am Ordensgut, und insbesondere natürlich in der Eisbärenhöhle!

 

Viele Grüße!
Eure Eisbären

Macht’s gut, liebe Viertis!

Abschlussessen beim Italiener

Das Schuljahr neigt sich nun dem Ende, und somit leider auch der bittere Abschied von unseren lieben Viertklässlerinnen und Viertklässlern, worüber wir alle ganz furchtbar traurig sind. Um nochmal etwas Zeit unter sich verbringen zu können, gingen wir (Geisi und seine Viertis) zum Abschluss gemeinsam zum Italiener essen. Es war ein wunderschöner Abend, an dem wir ganz viel Zeit hatten, über die gemeinsame Zeit zu sprechen, und vor allem viel miteinander zu lachen, zu essen und zu trinken. Wie man an den Gesichtern des ein oder anderen Kindes erkennen kann, hat auch das Essen viel Freude gemacht.

Macht’s gut, liebe Amanda, lieber Lucas, lieber Milian, lieber Ricardo, liebe Vicky, für diesen großartigen Abend, für die unvergesslichen letzten vier Jahre…einfach für alles, was wir gemeinsam erleben durften. Ihr seid wunderbar, und wir werden euch unglaublich vermissen.

Eure traurigen Eisbären

Nachts in der Schule 2

Unsere Lesenacht

Nachdem wir bereits im März gemeinsam in der Schule übernachtet hatten (Kinonacht), war es nun Zeit für den zweiten Teil: unsere Lesenacht. Natürlich gab es auch diesmal im Vorfeld etwas leckeres zu essen: selbst gemachte Burger und Hot Dogs. Nachdem wir gemeinsam zu Abend gegessen hatten, und draußen noch etwas gemeinsam gespielt hatten, ging es schließlich zu unseren Schlafplätzen in der Aula. Dort kuschelten wir uns in unsere Schlafsäcke und begannen mit dem Lesen. Wie man auf den Fotos sehen kann, konnte man sich bunt durcheinandermischen und gemeinsam lesen, oder sich auch ganz einfach alleine mit einem Buch beschäftigen. Auch unsere Erstis konnten jetzt, gegen Ende des Schuljahres, schon fleißig mitlesen, was sie alle richtig toll fanden! Gemütlich wurde es vor allem, als das große Licht ausgemacht wurde, und man nur noch die Lichter der Leselampen sah. Irgendwann dann machten alle ihre Lichter aus, und unsere Schildkröte projizierte einen wunderschönen Sternenhimmel an die Decke der Aula. Bei den leisen Klängen der Drei Fragezeichen-Kids schliefen dann nacheinander alle ein. Um 7.00 Uhr mussten wir allerdings schon wieder aufstehen, da am nächsten Tag Schule war! Diesen Schultag begannen wir allerdings mit einem langen Frühstück, so dass anschließend nicht mehr ganz so viel Zeit zum Arbeiten übrig blieb.

Liebe Grüße!
Eure Eisbären

Nachts im Zoo

Die Eisbären bei ihren tierischen Freunden

Habt ihr euch schonmal gewünscht, einmal ganz alleine im Zoo zu sein, ohne die anderen Besucher, und mit ganz viel Zeit, um sich die Tiere in Ruhe anzusehen?

Für uns Eisbären ging dieser Traum vor Kurzem in Erfüllung! Unsere Elternsprecherin, Frau v. Schönberg-Pötting buchte für uns eine Abendführung im Zoo, und am 30.6. ging es dann endlich los. Um 15.30 Uhr begaben wir uns erstmal gemeinsam zum Aussichtsplatz oberhalb des Giraffenaußengeheges, wo wir für 16.30 Uhr Pizza bestellt hatten. (Vielen Dank nochmals an alle Eltern, die eine Pizza gespendet haben!) Nachdem wir angekommen waren, legten wir unsere Taschen ab, und dann ging es erstmal zum Spielen in den Zoo. Als endlich das Pfeifsignal kam, das uns sagte, dass die Pizza da ist, kamen alle zum Aussichtsplatz zurückgerannt. Mhhhhh, lecker war die Pizza, und anschließend gab es sogar noch einen Kirschkernweitspuckwettbewerb (Was für ein langes Wort!). Um 18.00 Uhr war es dann endlich soweit! Alle Besucher verließen den Zoo, und wir wurden der Zoopädagogin vorgestellt, die uns neugierige Eisbärchen anschließend zwei Stunden durch den Zoo führte und bereitwillig unsere Fragen beantwortete (Und davon hatten wir echt viele!). Auf den Bildern unten könnt ihr sehen, welche Tiere wir besucht haben. Als eines der ersten spannenden Dinge lernten wir zum Beispiel, wie eine Giraffe sich bückt, um trinken zu können. Toll war es aber vor allem, dass wir in manche Gehege selbst mit der Zoopädagogin reingehen durften, wie zum Beispiel das Gehege der uralten Schildkröte „Walter“, die wir sogar vorsichtig streicheln durften. Die Mutigen unter uns durften im Terrarium auch eine Schlange streicheln! Manche von uns kostete das am Anfang echt Überwindung, aber alle haben sich getraut, und sowohl die Schlange als auch wir blieben ganz ruhig dabei, und es fühlte sich echt toll an. Als Geschenk bekamen wir netterweise einen echten Stachel eines Stachelschweins geschenkt, der jetzt in unserer Eisbärenhöhle liegt, und richtig, richtig spitz ist. (Also: Ein Stachelschwein zu ärgern ist keine gute Idee!)

Wir können euch nur empfehlen, diese Abendführung auch einmal zu machen, denn es ist wirklich eine großartige Sache, den Zoo und die Tiere mal ganz alleine für sich zu haben, ohne dass einem beim Schauen jemand im Weg steht.

Tierische Grüße!
Eure Eisbären

Jurassic Park in Kaiserslautern

Die Eisbären bei den Dinos

Auch wir Eisbären hatten bei unserem großen Schulausflug zur Gartenschau nach Kaiserslautern jede Menge Spaß. Hier ein paar Fotos.

Liebe Grüße
Eure Eisbären

Sport frei!

Die Sportwoche der Eisbären

In unserer Sportwoche stand alles unter dem Motto „Bewegung im Freien“. Ob bei einer Wasserschlacht, beim Spielen auf dem Spielplatz, oder beim gemeinsamen Spielen auf dem Schulhof, konnten wir zeigen, was wir sportlich so draufhaben, und obwohl es oft recht warm war, hatten auch wir Eisbären superviel Spaß!!! Da wir eine ganze Woche Zeit hatten, konnten wir superviele sportliche Bereiche ausprobieren, und so kam es, dass der eine oder die andere versteckte Talente bei sich entdeckte, die eventuell sogar in Zukunft in einem Verein weitergeführt werden! Auf jeden Fall fanden wir es megatoll, dass das Modul 2 in dieser Woche ganz unter dem Stern des Sports stand, und wir wünschen uns auf jeden Fall eine Wiederholung im nächsten Schuljahr!

Sportliche Grüße!
Eure Eisbären

BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Die Eisbären lernen, wie man die Erde schützen kann

Vor Kurzem fand an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) statt. Wir möchten euch hier erzählen, was wir, die Eisbären dazu alles gemacht haben:

Wie alle anderen Lerngruppen konnten wir mit den Materialien, welches Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule supertoll vorbereitet hatten, viel zu den Themen Schokoladenproduktion, Klimawandel, Wasser- und Umweltverschmutzung lernen. Vor allem haben wir dabei gelernt, was wir selbst dazu beitragen können, unsere Erde zu schonen und zu schützen.

An zwei Tagen in der Woche machten wir einen Ausflug. Als Erstes ging es mit den Erdmännchen von Frau Böning zusammen den ganzen Schulmorgen lang in den Wald. Nach einem kräftigen Waldfrühstück lernten wir, was da alles so krabbelt, wackelt und wächst, warum man sorgsam mit dem Lebensraum Wald umgehen soll, und wie man das in die Tat umsetzen kann. Außerdem gab es jede Menge zu entdecken oder gemeinsam zu spielen. Beim nächsten Ausflug besuchten wir dann (wieder mit den Erdmännchen zusammen) einen Abenteuerspielplatz. Dort probierten wir erst einmal aus, wie man ganz früher Mehl gewann, und wir lernten, was für eine harte Arbeit das damals war! Danach ging es zum Teigkneten. Mit regionalem Bio-Mehl stellten wir unseren Stockbrotteig her, den wir anschließend über einem selbst gemachten Feuer grillten. Mhhhhh...lecker! Und wo wir schonmal auf einem Abentuerspielplatz waren, haben wir natürlich auch ganz viel miteinander gespielt!

Für unser Schulfest bereiteten wir in unser Schulprojektwoche BNE-Experimente vor, welche die Besucher unseres Schulfestes selbst ausprobieren konnten, um auch etwas über BNE lernen zu können.

Alles hat uns einen Riesenspaß gemacht, und wir haben verstanden, dass es höchste Zeit ist, unserem Heimatplaneten zu helfen. Wir Eisbären wissen, wovon wir sprechen...leider...
Also denkt alle daran: Ihr alle könnt etwas dazu beitragen, dass der Zustand der Erde sich nicht noch weiter verschlimmert. Es ist gar nicht schwer!

 

Liebe Grüße!
Eure Eisbären

Die Filmnacht der Eisbären

Unsere Filmnacht fand statt am 24.03.2023. Als Erstes haben wir zusammen eine Bolognese gekocht, das war toll! Als die „Bolo“ vor sich hingekocht hat, haben wir mit der Klasse im Schulhaus Verstecken gespielt, und dann kam noch Emmas Mama Jenny als weibliche Begleitung und Verstärkung hinzu. Danach gab es endlich Essen! Mmmmmmhhhhhh, das war sooooo lecker (wie man vielleicht auf den Bildern sieht)!!! Nach dem Essen haben wir unsere Schlafanzüge angezogen, und den ersten Film geguckt, der „Luca“ hieß. Der war sehr witzig! Nach dem Film haben wir manche von uns nochmals Verstecken gespielt, und ein paar von uns haben an ihren Schlafplätzen gechillt oder Snacks gegessen. Dann wurde noch ein zweiter Film geschaut, der hieß „Der Elefant des Magiers“, der ebenfalls superschön war! Während dem Filmeschauen haben wir fleißig Süßigkeiten und Knabberzeug gegessen, wie im Kino. Nach dem zweiten Film hat Herr Geis ein Hörspiel für uns angemacht, und wir sind alle bald eingeschlafen. Am nächsten Morgen haben wir schon ganz früh weiter im Schulhaus gespielt und ein paar Kinder sind mit Herr Geis Brötchen holen gegangen. Dann gab es Frühstück. Nachdem die Küche wieder sauber war, wurden wir so langsam alle abgeholt. Das war eine richtige tolle Nacht in der Schule!!!

Viele Grüße!
Vicky und Lucas

Checkerin Vicky

Laborleiterin Vicky als Sachunterrichtslehrerin

Nachdem Vicky während dieses Schuljahres unser Klassenlabor leitete, durfte sie nun auch einmal als Lehrerin ran. Mit Kindern aus unserer Lerngruppe und aus der Erdmännchen-Lerngruppe von Frau Böning führte Vicky eine Experimentierstunde durch. Es ging dabei darum, zwei Eiskugeln so miteinander zu verkleben, dass sie aufeinanderstehen wie bei einem Schneemann. Dabei konnten Vickys Schülerinnen und Schüler lernen, dass sich Salz dazu eignet, Eis zu schmelzen. Dies konnte dazu genutzt werden, die beiden Kugeln miteinander verschmelzen zu lassen. Bevor es jedoch mit der Durchführung des Experiments losging, mussten alle Nachwuchsforscherinnen und -forscher erst einmal eine Vermutung darüber aufschreiben, wie das anschließende Experiment wohl ausgehen würde. Dann ging es los mit dem Experiment! Nachdem das Experiment beendet war, schrieben alle Kinder auf, was sie dabei beobachtet hatten, und wie sie sich erklären, dass die beiden Kugeln wirklich aufeinander geklebt haben. Dabei konnte Vicky den Nachwuschsforscherinnen und -forschern mit  ihren Erklärungen zur Seite stehen, so dass alle verstehen konnten, welche Prozesse bei dem Experiment abgelaufen waren.

Wir sind echt solz auf unsere Laborleiterin, denn auch eine richtige Lehrkraft hätte es nicht besser machen können! Toll. Vicky!

TABO UNTERWEGS

Unser Eisbär auf Reisen

Unser Klassenmaskottchen Tabo wohnt normalerweise bei uns in der Eisbärenhöhle. Manchmal aber verlässt Tabo aber auch ganz gerne seine Höhle, um mit uns Eisbären auf Reisen zu gehen, oder um uns zu Hause zu besuchen. Was er dabei alles so erlebt, seht ihr auf den Bildern unten. Viel Spaß dabei!

Eure Eisbären

Hier sind die Roboter!

Auch unsere Erstis können schon programmieren!

In unserer Eisbärenhöhle gibt es drei Roboter: Susi, Dot und Dash. Mit ihnen kann man lernen, wie man Maschinen Befehlen gibt. So kann man unseren Robotern zum Beispiel einprogrammieren, wie oder wohin sie sich bewegen sollen, was sie sprechen sollen, oder wie sie leuchten sollen. Alles, was unsere Roboter drauf haben, können wir ihnen befehlen. Außerdem kann man sie in allen Fächern zum Lernen einsetzen, und das macht einen Riesenspaß!

Hier ein paar Bilder von unseren Erstis Jette und Florent beim Arbeiten mit Dash!

 

Beep beep!
Eure Eisbären!

Alleh hopp!

Die Eisbäre steh’n Kopp!

Hier ein paar Bilder unserer tollen Kostüme in diesem Schuljahr. (Wenn ihr auf die Bilder klickt, sieht man die Fotos als Vollbild.)

Füreinander - miteinander!

Die Eisbären forschen wieder!

Wie ihr alle wisst, arbeiten wir an unserer Schule in jahrgangsgemischten Gruppen, in denen Kinder aus vier Jahrgangsstufen gemeinsam lernen. Damit das gelingt, arbeiten wir auch in diesem Schuljahr unter Anderem wieder in unseren so genannten „Forscherstunden“. Im „Aufgabenbuffet“ stehen Aufgaben für Kinder aller Jahrgangsstufen bereit, so dass „Klein“ und „Groß“ gemeinsam an einer Zahl „herumforschen“ können.
Viel Spaß mit den Bildern unserer „Zahlenforscher“. (Wenn ihr auf die Bilder klickt, sieht man die Fotos als Vollbild.)

Vorhang auf!

Die Eisbären im Staatstheater

Hier ein paar Bilder von unserem Besuch im Staatstheater. Gezeigt wurde das Stück „Hinter verzauberten Fenstern“, was wirklich sehr, sehr schön war. (Wenn ihr auf die Bilder klickt, sieht man die Fotos als Vollbild.)

Die Eisbären in ihrem Element

Atelierarbeit zum Thema Winter

Gemeinsam mit den Erdmännchen von Frau Böning arbeiten wir Eisbären in letzter Zeit am Thema Winter. Damit es nicht langweilig wird, stehen in unserem Lernatelier verschiedene Möglichkeiten bereit, wie wir uns mit der aktuellen Jahreszeit beschäftigen können: Es gibt Arbeitsblätter, mit Hilfe derer man interessante Dinge zum Winter lernen kann, verschiedene Experimente, die wir uns per QR-Code im Internet selbst aufrufen, und dann selbstständig durchführen müssen, und es besteht die Möglichkeit, selbst Spiele herzustellen. Es macht uns richtig viel Spaß, gemeinsam mit unserer Nachbarlerngruppe zusammen zu arbeiten, und dabei neue und spannende Dinge zu lernen, was man an den Bildern hoffentlich sehen kann.  (Wenn ihr auf die Bilder klickt, sieht man die Fotos als Vollbild.)