Sie sind hier: Home > Unsere Lerngruppen > Lerngruppe 3 > 

Buchvorstellung

... oder eher doch ein Referat?

Ganz egal! Julia hat uns auf jeden Fall heute ein tolles Sachbuch zum Thema Deutschland vorgestellt und wir haben viel dabei gelernt.

Das sie ihren Vortag auch noch mit Hilfe eine PowerPoint Präsentation vorbereitet hat, hat uns wirklich sehr beeindruckt.

Toll gemacht!

Digitale Schnitzeljagd

Wir erkunden Alt-Saarbrücken - ein spannender und lehrreicher Wandertag der Monster

Begonnen hat unsere Schnitzeljagd mit ein paar „einfachen“ Fragen zu unserer Schule. 

Danach bewegten wir uns Richtung Deutschherrnkapelle. Dort haben wir erfahren, dass sie das älteste Gebäude Saarbrückens ist und mussten - nach dem Suchen und Finden eines QR-Codes - ausrechnen, wie alt die Kapelle heute ist. Puh, das war ganz schön schwierig!

Weiter ging es dann zum Alten Friedhof. Als wir endlich den Haupteingang gefunden haben, bestand unsere Aufgabe darin, uns gegenseitig hindurch zu tragen und dabei zu filmen. Das hat Abstimmung in den einzelnen Teams gefordert. Im Anschluss mussten wir noch ein ganz bestimmtes Grab finden und ein Foto davon schießen.

So nah an unserem Lieblingsspielplatz haben wir natürlich auch einen kleinen Abstecher dorthin gemacht. Ob das jüngste Teammitglied wohl 50 Sprünge auf dem Bodentrampolin schafft? Unter uns: Das war ziemlich einfach!

Nach einer Frühstückspause ging es dann weiter zur Ludwigskirche. Das ist eine ganz schön große und besondere Kirche. Unsere Aufgabe bestand zuerst einmal darin, die Figuren auf dem Dach zu zählen. Außerdem sollten wir herausfinden, wer dieses tolle Gebäude gebaut hat. Nun ja, da haben wir dann gleich mal nochmal festgestellt, wie wichtig es ist genau zu lesen!

Gegenüber der Ludwigskirche steht aber noch eine Kirche. Dort durften wir dann nochmal testen, ob wir nicht nur genauer lesen, sondern auch noch fehlerfrei abschreiben können. Typisch Lehrer! Wer denkt sich sonst sowas aus? Ein Foto hätte es unserer Meinung auch getan.

Aber wir ließen uns die Freude nicht nehmen! Also weiter zum „Alten Rathaus“. Wusstet ihr, dass es 1750 erbaut wurde? Natürlich wieder von diesem berühmten Herrn Stengel. Wir mussten dieses Wissen erst einmal kniffelig erarbeiten, indem wir die Buchstaben MDCCL - die über dem Eingang stehen - übersetzten.

Gegenüber am Schloss hieß es dann mal wieder zählen - nämlich Fenster! Aber die genaue Anzahl war gar nicht so wichtig, denn wir sollten eine Mathematikaufgabe erfinden, deren Ergebnis mit unserer ermittelten Fensterzahl übereinstimmte, um weiterzukommen. Schließlich mussten wir dann noch herausfinden, wer den neuen „Mittelbau“ des Schlosses gebaut hat und wieso das Schild zum „Unsichtbaren Mahnmal“ falsch ist. Wer schreibt denn bitte auf so einem wichtigen Schild das Adjektiv groß? Ts, ts, ts.

Langsam näherten wir uns dem Ende, nämlich der Grenze von Alt-Saarbrücken zu St. Johann. Doch zuerst mussten wir noch der Geschichte vom „Geizigen Bäcker“ lauschen und ein Foto vom jüngsten Teammitglied machen, auf dem auch der Bäckerskopf zu sehen ist. Bis wir die richtige Perspektive gefunden haben, ist ein bisschen Zeit vergangen. Aber gelöst haben wir natürlich auch diese Aufgabe.

Genauso wie die abschließende Aufgabe, in der wir anhand eines Fotos die Veränderungen der „Alten Brücke“ im Laufe der Zeit herausfinden sollten. Unsere Entdeckungen haben wir in einem kleinen Video festgehalten.

Geschafft! Im wahrsten Sinne des Wortes!

Nach einem schönen Erinnerungsfoto hieß es dann nur noch spielen und toben, bevor wir den Rückweg in Angriff nahmen.

Das war ein wirklich toller Wandertag, bei dem wir mit viel Spaß und Freude auch viel gelernt haben!

Eure Monster

Das Kleine Wir in unserer Lerngruppe

In der ersten Schulwoche haben wir uns ganz viel Miteinander beschäftigt und wie wir zusammen eine tolle Gemeinschaft werden können. 

Natürlich durfte dabei die Wahl eines neuen Klassensprecherteams nicht fehlen! Wir gratulieren Samet und Sophia zu ihrem Wahlsieg. 

Auch ein gemeinsamer erster Ausflug hat uns natürlich besonders viel Freude bereitet. Denn wie lernt man sich denn besser kennen, als im gemeinsamen Spiel?!

Zum Abschluss konnten wir festhalten, dass wir zusammen einfach monsterstark sind! Dies haben wir dann gleich in schönen Kunstbildern festgehalten.

 

Wandas II.

Nach einer etwas außergewöhnlichen Einschulungsfeier

... genossen wir ein wundervolles erstes Kennenlernen in unserer Lerngruppe!

Wir heißen unsere neuen Wandas herzlich willkommen und freuen uns auf viele tolle Erlebnisse mit euch.

Eure Monster

Ein schwieriger Abschied

...der dennoch wunderschön war!

Abschied nehmen und gehen lassen ist nicht leicht. Dennoch haben wir versucht, unseren großen Viertklässlern einen wundervollen letzten Schultag zu schenken, der ihnen hoffentlich lange in Erinnerung bleibt. 

Nach einer großartigen schulischen Abschlussfeier bei strahlendem Wetter, haben wir natürlich auch in der Klasse weitergefeiert. Es gab leckere Waffeln und natürlich kleine Geschenke. Das absolute Highlight war aber unser Erinnerungsfilm, in dem auch die Erst- und Zweitklässler noch kleine Botschaften versteckt haben. Wir mussten ihn einfach öfter ansehen und konnten gar nicht genug davon bekommen. So viele schöne Erinnerungen!

Nun wünschen wir euch, liebe Jara, liebe Katarina, lieber Dilges, lieber Kartal, lieber Leander und lieber Maximilian, alles erdenklich Gute für euren spannenden Neubeginn! Wir hoffen, dass ihr uns ganz bald besuchen kommt und sind schon gespannt, wie es euch auf den neuen Schulen gefällt!

Und denkt immer daran: WENN gar nichts mehr hilft, hilft OM! :-)

Wir werden euch vermissen!

Die Monster sind los

Monsterköpfe 2.0

Unsere letzte Schulwoche haben wir genutzt, um ein kleines Kunstprojekt zu starten. Die Wahl viel schnell auf kleine Monsterköpfe, die einige Kinder noch von unserem letzten Fastnachtskostüm kannten. 

Wir hatten viel Spaß und unseren Viertklässlern bleibt so eine schöne Erinnerung an uns :-) 

Na? Wie findet ihr unsere Monsterköpfe? 

WIR LIEBEN SIE!

Unsere Lesekisten

Intensiv haben wir uns mit unserer Klassenlektüre Der Krokodildieb befasst und hierzu ganz tolle Lesekisten gestaltet. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Die Arbeit mit dem Buch hat einmal mehr gezeigt: Es müssen nicht immer Arbeitsblätter sein!

Neben den Lesekisten gab es im Buch auch tolle AR-Erweiterungen, die Frau Kraft für uns vorbereitet hat. So konnten wir wie ODD eine Seehundeschau bestaunen, Umfragen erstellen, Quizzfragen beantworten, mit Rolf chatten und vieles mehr. Ganz intensiv konnten wir uns dabei natürlich auch über Krokodile und Haie informieren. 

Fazit: So macht Litertaturunterricht Spaß

Wollt Ihr auch einmal mit Rolf chatten? Dann braucht ihr nur die Metaverse App auf eurem Tablet oder Smartphone zu installieren und den unten angehängten QR-Code zu scannen!

Die App findet ihr hier und hier im jeweiligen Store.

Viel Spaß wünschen Euch

Eure Monster

Digital oder Non-Digital

Das ist ganz egal

Alle Buchpräsentationen und Referate sind toll und lehrreich und die kleinen und großen Referaten machen einen hervorragenden Job.

Weitere tolle Referate

Heute hat uns Julia ihren Chihuahua Gucci vorgestellt. Witzigerweise wussten vor allem die Jungs was es mit diesem außergewöhnlichen Namen auf sich hat :-) Sie hat das Referat selbstverantwortlich und digital zu Hause vorbereitet. Toll gemacht!

Auch Ilja hat uns ein wirklich gelungenes Referat präsentiert. Er hat sich das Thema „Die Eiche“ ausgesucht und uns mit seinem großartigen Wissen und seinem ganz tollen Plakat restlos begeistert!

Referate und Buchpräsentationen

Im Rahmen des Schüler-Home-Office haben einige Kinder Buchpräsentationen Ihrer Lieblingsbücher sowie Referate zu selbst ausgewählten Themen vorbereitet. Nun werden Sie natürlich den Mitschülern vorgestellt! Toll, was wir dabei alles lernen! 

Wir sind schon gespannt, was noch alles folgt!

Leo hat mir ein Bild gemalt!

Worüber ich mich sooooo sehr gefreut habe!

Na, könnt ihr erkennen was es ist?

Ich vermisse euch so sehr!

Eure Frau Kraft

Sonnenschein und warme Wasserpistolen-Duschen

Zum Start in die sonnigen Ferien und nach einer schrecklich langen Zeit ohne einander, wollen wir uns eine kleine Aufmunterung schenken: Eine warme Wasserpistolen-Dusche.

Wer wem nette Worte schreibt wird dabei durch ein Glücksrad bestimmt! 

 

Ali sendet uns Grüße

Auch Ali geht es in seinem Kinder Homeoffice gut. Er arbeitet fleißig und sendet uns liebe Grüße.

Aus dem Homeoffice von Elian und Leander

Elian arbeitet fleißig und unermüdlich mit "Anton". Allerdings hat unser Hund wohl nicht so viel Durchhaltevermögen

Guten Morgen Gruß von Gürsel

Habt alle einen schönen Tag und seid fleißig :-)

Unser fleißiges Bienchen

Heute gibt es viele Grüße aus dem Homeoffice von Ayla :-)

Neues Puzzle für die Klasse

Unsere liebe Sophia hält die Stellung in der Schule. Sie hat uns für unsere Klasse ein tolles Puzzle gestaltet! 

Vielen lieben Dank Sophia! Das sieht richtig klasse aus!

 

Auch Leo sendet viele Grüße

Hallo Frau Kraft,

mir geht es gut. Das home office ist schön. Wie geht es dir?

Wie geht es den anderen?

Die Schule fehlt mir sehr. Ich sehe ganz viele Freunde nicht mehr.

Liebe Grüße

Leo 

Grüße von Julia

Auch Julia geht es gut in ihrem Home-Office und sie lässt uns schön grüßen!

Ein HALLO von Ilja für uns

Marlenes Grüße

Grüße von Marla

Erste Grüße aus dem Kinder-Homeoffice 

Hallo Frau Kraft,

hier ist Marla. Lernmaterial habe ich noch. Gerade habe ich Kunstunterricht. Angehängt ein Foto, auch von der „großen Pause“ letzten Freitag. Ansonsten geht es mir gut. Ich freue mich aber auch wieder auf die Schule, obwohl Mama sich Mühe gibt eine gute Lehrerin zu sein. 

Danke, dass Sie sich so viel Mühe geben.  

Bleiben Sie gesund und hoffentlich bis ganz bald. 

Marla

_______________________________________________________________________________________________________

Liebe Marla, liebe Monsterlein,

ich habe mich riesig über die Nachricht gefreut und finde, dass dies eine ganz tolle Idee ist. Danke Marla! So können wir sehen, wie es den anderen Kindern unserer Lerngruppe geht.

Also schreibt kleine Nachrichten (an mich und an eure Mitschüler) und schickt sie mir mit ein oder mehreren Fotos per Email zu! Ich freue mich sehr von euch zu lesen!

Hoffentlich bis ganz bald!

Eure Frau Kraft

Letzter Schultag vor der Schulschließung

.... irgendwie ein bedrückendes Gefühl

Aber wir haben das Beste daraus gemacht. So haben wir den Kunstunterricht heute einfach mal ins Freie verlegt. Das war windig und wir mussten öfter mal Blättern und Unterlagen hinterher jagen :-) Aber es hat richtig Spaß gemacht! Dabei hat Ayla sogar ein tolles Porträt von .... gemalt! Na, erkennt ihr ihn?

Wir hoffen sehr, dass wir uns alle bald wiedersehen und wünschen uns einfach nur, dass jeder gesund bleibt!

Eure Monster

 

Erstes digitales Referat

Wir haben heute den Green Screen ausprobiert und sind begeistert!

Als ersten Versuch haben wir eine Minireferat zum Eiffelturm gehalten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen ... Als wären wir wirklich in Paris gewesen :-) Faszinierend, dass der grüne Hintergrund einfach verschwindet!

Das machen wir jetzt öfter!

P.S. Im Hintergrunh hört man auch noch die Kleinen Streicher ;-)

's is Faasenacht

...die Monster sind schick gemacht!

So verkleidet macht unsere Faschingswerkstatt gleich doppelt so viel Spaß! Dabei haben wir viel gelernt. Warum wir Fasching beispielsweise überhaupt feiern. Und was es mit dem Fasten auf sich hat...

Ob wir uns nun auch selbst zum fasten entscheiden? Das bleibt zum Glück jedem selbst überlassen:-)

 

Das kleine böse Buch

... beschert und schaurig lustige Lesemomente.

Das Buch stellt uns immer wieder vor Rätsel, die wir gemeinsam lösen müssen, um die Geschichte weiter verfolgen zu können. Manchmal sind die Aufgaben wirklich lustig! Diesmal mussten wir einen Hut nach Faltanleitung basteln. War gar nicht so einfach. Aber über das Ergebnis haben wir alle herzlich gelacht.

Absolute Leseempfehlung!

Eure Monster

© Ueberreuter Verlag GmbH

Fröhliche HAInachten

Dank Herrn Six konnten wir gemeinsam das Musical HAINER - Der kleine Hai besuchen. Ein tolles Erlebnis.

Das war ein absolut gelungener Start in die Weihnachtsferien.

Vielen Dank!

Und nun bleibt uns nur FROHE HAINACHTEN zu wünschen.

Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Eure Monster

@ saarland.innovation&standort e.V.(saar.is)

Mathe üben digital ...

... das motiviert und man lernt und übt ganz nebenbei.

Egal, ob man im Einzelkampf seinen Fortschritt verbessern will oder ob man einfach das Rechnen in ein Spiel verpackt - so ein Ipad ist einfach motivierend. Dabei kann sogar das korrekte Ziffernschreiben mit dem Finger geübt werden und selbst die langweiligen schriftlichen Rechenverfahren machen auf einmal Spaß. 

Wir finden, dass wir das viel öfter tun sollten. Wer sagt denn, dass man in der Schule plötzlich nur noch mit Papier und Stift lernen kann? 

Eure Monster

Adeventskreis

So ein mutiger kleiner Mann

Wir sind mächtig stolz auf Elian, der heute im ersten Adventskreis ein kleines Stück auf seiner Gitarre vorgetragen hat!

Einfach spitze :-)

Der Apfel im fächerverbindenden Unterricht

Kochen oder backen als Abschluss

... unserer Unterrichtseinheit - das bietet sich doch an! Wir durften uns aussuchen, was wir zum Thema kochen oder backen möchten. Die Wahl fiel uns nicht schwer: Apfelkuchen für die ganze Klasse! Während die älteren Kinder fleißig mit Äpfel schälten und schnitten, bereiteten die jüngeren Schüler gemeinsam mit Frau Soma den Teig vor. Anschließend half die ganze Klasse beim Rühren mit einem Rührbesen - das war ganz schön anstrengend! Während wir auf den Kuchen warteten, halfen ein paar Kinder beim Spülen und Abtrocknen. Am Ende des Schultages kosteten wir dann gemeinsam unseren Kuchen. 
Fazit: SUPER LECKER!!! 

Die kleine Meerjungfrau ...

... hat uns alle verzaubert!

Dieses Jahr hat uns das Weihnachtstheater wirklich besonders gut gefallen! Toll war auch, dass wir auf dem Weg noch gemeinsam spielen konnten. 

Ein wirklich gelungener Ausflug!

Danke lieber Förderverein, dass du uns das jedes Jahr ermöglichst!

Eure Monster

© Saarländisches Staatstheater

Dürfen wir vorstellen...

Das ist ROBBI!

Robbi ist ein kleiner Roboter, den wir selbst programmieren können. Das macht einen heiden Spaß. 

Das Programmieren von Robbi erfolgt nur über die dazugehörige App. Um die Programmier-Bauteile besser erfahren zu können, haben wir zuerst anhand haptischer Programmierbausteine mit einem Spiel geübt. Das war gar nicht schwer und wir hatten das Prinzip schnell verstanden.

Dann haben wir Robbi erst einmal beschnuppert. Hierfür haben wir ihn vorwärts und rückwärts fahren, den Kopf schütteln, in verschiedenen Farben blinken, verrückte Sachen sagen oder Geräusche machen lassen. 

Danach konnten wir Robbi schon erfolgreich "sagen", dass er im Quadrat fahren soll und haben ihn zu verschiedenen Wortkarten navigiert. Das war ganz schön kniffelig...

Wir sind schon ganz gespannt welche Aufgaben Frau Kraft für Robbi noch einfallen. Auf jeden Fall können wir es kaum erwarten!

 

 

APPgefahren

So macht Mathe üben Spaß!

Wir haben eine tolle neue APP getestet: Math fight

Das heißt soviel wie Mathe-Kampf. Und genau das ist es auch. Ein Kampf für zwei Spieler. Nur der Schnellere gewinnt. So lassen sich spielerisch Additions- und Subtraktionsaufgaben in allen Zahlenräumen üben. Aber auch das Automatisieren der Zahlzerlegungen bis 10 oder von Einmaleinsaufgaben macht richtig Spaß!

 

 

Bundesweiter (Vorlsese)Tag

Einen gruseligen Lesevormittag

haben wir heute anlässlich des bundesweiten Vorlesetages genossen. 

Es wurde geknobelt, gerätselt, Schlüsse gezogen, Spuren verfolgt, "einfach nur gelesen" und natürlich auch vorgelesen.

Das hat richtig viel Spaß gemacht! 

Monster ganz experimentierfreudig

Zum Abschluss unserer Sachunterrichtseinheit

haben wir heute ein Experiment gestartet. Wir wollen herausfinden, ob es gelingt, Zucchini und Möhren im Klassenraum zu pflanzen?

Draußen ist es ja mittlerweile schon zu kalt. Das meiste regionale Obst und Gemüse wird bei uns nämlich bereits im Frühjahr gesät.

Wir sind gespannt!

Obst essen ist lecker!

Heute konnten wir uns alle davon überzeugen,

dass Obst essen nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker ist! Dafür haben wir Brombeeren aus Frau Somas Garten verwendet. Die kleinen Früchte haben momentan Saison. Regionales Obst ist viel besser fürs Klima, weil es nicht mit Schiffen oder Flugzeugen nach Deutschland gebracht werden muss. 

Chips sind Gemüse?!

Aus welchem Gemüse werden eigentlich ...

... Chips, Pommes und Co. gemacht?

Und wie bereitet man aus Maiskörnern richtig Popcorn zu?

Diesen Fragen gehen wir momentan im Sachunterricht nach. Am Ende unserer gemeinsamen Kochstunde durften wir heute süßes und salziges (natürlich SELBSTGEMACHTES) Popcorn probieren. 

Wie man sieht: Es schmeckte uns fantastisch!

Außerdem haben wir noch lehrreiche Plakate zum Thema "Obst und Gemüse" erstellt.

Tolles Klassenfest

Damit wir uns alle besser kennenlernen ...

... haben wir ein kleines Fest veranstaltet. Auch das wir unser Fest kurzerhand vom Spielplatz in die Schulküche verlegen mussten, hat unserem gemeinsamen Spaß nicht im Wege gestanden.

Es war ein rundum gelungener Vormittag mit vielen Leckereien.

Besonders gefreut haben wir uns über unseren Überraschungsgast Lilli :-)

 

Mathe kann man anfassen

... und gut schmecken tut es auch noch

Heute haben wir den Mathematikunterricht einfach mal ins ALDI verlegt. Um erfolgreich einzukaufen, muss man ganz schön gut rechnen können.

Aber die Mühe hat sich gelohnt! 

Das war spannend und lecker!

Eure Monster

Unsere erste Schulwoche ...

... ist schon zu Ende.

Wir haben wir schon viel gelernt: Silbenschwingen, mu lesen und schreiben und natürlich auch rechnen. Außerdem haben wir uns mit den Regeln im Straßenverkehr beschäftigt und unseren ersten Unterrichtsgang gemeistert.

Dabei durfte auch das gemeinsame Spielen und Kennenlernen nicht fehlen.

Eine tolle Woche! So darf es weitergehen :-)

Eure Monster

Edgars die II.

Ein spannender erster Schultag

Viele neue Eindrücke erwarteten uns Monster heute und nun freuen wir uns auf eine tolle gemeinsame Zeit mit vielen schönen Erlebnissen.

Eines haben wir heute schon gelernt:

Nur zusammen ist man nicht allein (Fanta4 feat. Clueso) :-)

 

Ein aufregendes Schuljahr geht zu Ende! Nun heißt es Abschied nehmen...

Tschüss, Henry, Lilli, Mea und Sofia!

Wir werden euch vermissen und freuen uns schon auf euren Besuch!

Edgars die Zweiten

Gemeinsamer Kennenlernnachmittag

Nach unserem Schulausflug am Morgen waren wir schon sehr gespannt auf unsere neuen kleinen Monster:-)

Wir haben sie gleich herzlich willkommen geheißen, Patenschaften zugeteilt, gemeinsam gemalt, gespielt und viele Dinge gezeigt und erklärt.

Es hat sich angefühlt, als wären sie schon nach 30 Minuten fester Bestandteil unserer Lerngruppe.

Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Zeit nach den Sommerferien!

Gipfelstürmer

Gemeinsamer Schulausflug zum Litermont Erlebnispfad

Das war richtig toll! Im Wald war die Hitze auch auszuhalten :-)

(H)EIS(s)zeit

Bei über 30° C im Klassenzimmer blieb uns einfach nichts anderes übrig, als für eine kühle Erfrischung zu sorgen :-)

Das war leeeeecker!

Hurra! Der Sommer ist da!

Das tolle Wetter haben wir heute gleich schon ausgenutzt und eine tolle Spiel- und Spaßzeit gemeinsam verbracht.

Kleine Edgars plötzlich groß

Wie schnell doch die Zeit vergeht!

Nun seid ihr pflügge und hoffentlich bereit für die große weite Welt. Aber zuerst genießen wir alle noch die letzten gemeinsamen Tage. Ihr wart meine erste 1. Klasse und ich bin mächtig stolz auf Euch. Für Eure Zukunft wünsche ich Euch von Herzen nur das Beste!

Eure Frau Kraft

Referate

Im Sachunterricht war die Vorbereitung von Referaten und deren Präsentation ein wesentlicher Teil des Lernens. Wir durften selbst Themen vorschlagen, zu denen wir recherchieren und unsere Referate ausarbeiten wollten. Spannend fanden einige von uns die Herstellung von Zucker und die verschiedenen Zuckerarten, zumal die Frage „Was ist heute gesund, was ungesund?“ eine große Rolle in unserem Leben spielt. Einige von uns sind ihrem Interesse nachgegangen, wie die Schifffahrt sich im Laufe der Geschichte und der Zeit entwickelt hat und was es alles für Schiffe heutzutage gibt. Bei der Präsentation dieses Themas staunte das „Publikum“ darüber, wie viele verschiedene Antriebsmechanismen es bei der Seefahrt gibt und wie groß manche Schiffe in der heutigen Zeit sind. Einige Kinder waren sogar schon auf einem Kreuzfahrtschiff und haben uns Spannendes aus ihren Erlebnissen darauf berichtet. Die ganze Lerngruppe blieb still, als uns die Kinder, die das Thema „Vulkane“ vorbereitet hatten, ein Bild von einem versteinerten Menschen gezeigt und über den Ausbruch des Supervulkans Vesuv berichtet haben. Der Mensch auf dem Bild wurde bei seiner Arbeit als Handwerker von der sich rasant ausbreitenden Lava des Vesuvs überrascht und „konserviert“. Spannend!

Lamy Mitmach-Aktion "Reisekoffer"

Lamy veranstaltet für alle Grundschulen eine tolle Mitmachaktion unter dem Motto "Der große Lamy-Reisekoffer".

Wir haben daran teilgenommen und fleißig Karten bemalt und beschrieben. Sieht das nicht toll aus? Nun heißt es Daumen drücken. So ein Urlaubsgeld käme doch kurz vorm Schullandheim genau richtig :-)

Frau Kraft auf der Didacta

Sie hat uns einfach alleine gelassen...

Das ist wahrhaftig eine Frechheit gewesen!

Aber sie hat uns monstermäßige Grüße vom Grüffelo mitgebracht, tolle neue Klassenspiele und auch ihre Arbeit hat sie ganz monstermäßig umgesetzt.

Das hat uns wieder versöhnt und wir sind froh, dass wir sie wiederhaben!

Lesen heißt auf Wolken liegen

Besuch in der Stadtbücherei und tägliche Lesezeit

Lesen beflügelt unsere Phantasie. Für manch einen ist das Erlernen gar nicht so einfach. Da darf es auch mal eine Belohnung geben, wenn es endlich klappt. Spaß am Lesen sollte schließlich immer im Vordergrund stehen. Wir lesen also nicht nur in Büchern, sondern spielen Lesespiel, lümmeln uns in Ecken und versinken....

Damit wir noch mehr über Bücher erfahren, haben wir die Stadtbücherei besucht. Das war richtig toll. Wir haben viel über verschiedene Bücher erfahren, ein Bücher ABC erstellt und gelernt wie wir recherchieren. 

Am Schluss gab es sogar eine kleine Belohnung. Die Bibliothekarinnen waren ganz begeistert von uns. Es war auch für sie eine ganz neue Erfahrung mit einer so quirligen jahrgangsgemischten Gruppe zu arbeiten. 

Eure Monster

Winterwonderland

Endlich! Jetzt ist er wirklich da!

Wer kann schon an Unterricht denken, wenn sich draußen der Winter von seiner schönsten Seite zeigt.

Grammatikunterricht mal anders

© Mixtvision Mediengesellschaft mbH
© Mixtvision Mediengesellschaft mbH
© Mixtvision Mediengesellschaft mbH

Der Bär und das Wörterglitzern

Zur Einführung unseres Buchstabens der Woche haben wir uns das wundervoll poetische Bilderbuch "Der Bär und das Wörterglitzern" angeschaut.

Im Anschluss daran haben wir uns Randsituationen überlegt und selbst Wörter zum Glitzern gebracht.

Dabei kamen ganz tolle Ergebnisse raus! Aber lest selbst:

 

Am Rande des Waldes

sehe ich viele Wörter

und eines davon glitzert

also nehme ich mir vor,

dass ich morgen wörterglitzere.

(Henry)

 

Am Rand des Bettes 

wuseln viele Monster rum.

Morgen werde ich bettwachen,

dass keine Monster in mein Bett kommen.

(Jara)

 

Am Rand des Geheimnisses ist es gruselig.

Dort schlafen alle.

Ich lege mich dazu und schlafe auch.

Morgen werde ich geheimnisschlafen.

(Lilli)

 

Am Rand der Süßigkeiten

essen kleine Monster süße Kekse

und ich probier auch einen.

Morgen werde ich süßprobieren.

(Mea)

 

Am Rand des Meeres 

schwimmt ein Fisch und er ist gold.

Morgen werde ich meergoldschwimmen.

(Sofia)

 

Am Rand der Stille ist es so still.

Niemand sagt was.

Es ist auch ganz neblig.

Man sieht nichts.

Nur einen kleinen gelben Punkt. 

Der hin und her huscht.

Morgen werde ich stillhuschen.

(Leander)

Juchhuuuu

Der Schnee ist da!?

Er hat immerhin gereicht, um in der Pause unseren ersten Schneemann zu bauen :-)

Ist er nicht PUUUUTZIG geworden???

Frostige Grüße aus dem Schnee

2018 neigt sich dem Ende

und ich erlebe meinen ersten Urlaub im Schnee. Das ist soooo toll! Skifahren macht richtig Spaß! Mit meiner kleinen Ski-Biene Mea habe ich sogar den 1. Platz belegt :-)

So darf ein Jahr gerne aufhören! Aber ich freue mich auch, die restlichen Monster im neuen Jahr wiederzusehen!

Bis dahin wünschen wir allen ein

FROHES NEUES JAHR 2019

Euer Edgar mit Mea

Tschüss Giselle

Das war ein toller und gleichermaßen trauriger letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

Zuerst haben wir ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk bekommen: eine Kugelbahn.

Es hat ganz viel Spaß gemacht sie zusammen auszuprobieren. So konnten wir die letzten gemeinsamen Stunden noch genießen, bevor wir von Giselle Abschied nehmen mussten.

Für deinen neuen Lebensabschnitt wünschen wir dir von Herzen alles Liebe und Gute!

Wir werden Dich vermissen!

Deine Monster

In der Schule ist es lustig

Mathe kann man anfassen

Kettenaufgaben

Hochmotiviert denken wir uns gerade Kettenaufgaben als Knobelrechnungen aus. Hierbei müssen wir beim Entwerfen natürlich schon mitrechnen, um sicher zu gehen, dass die Aufgabe auch lösbar ist. So wiederholen wir ganz spielerisch alle Grundrechenarten - und das Mathebuch darf auch einfach mal geschlossen bleiben :-)

Ganz nebenher haben wir uns dabei auch mit dem Thema "Punkt vor Strich Rechnung" auseinandergesetzt. Lustig wie unterschiedlich hierdurch die Ergebnisse von Aufgaben ausfallen können.

Na? Wer kann unsere Aufgaben lösen?

40 : 4 - 7 + 12 50 11 - 16 - 3 + 49 2 + 53

200 - 72 - 86 + 100 - 80 + 30 - 80 + 20 + 49 + 51 + 53

Viel Spaß!

Eure Monster

Lecker

Monsterlicher Geburtstag

Lieber Henry,

vielen Dank für diese tollen Monster-Muffins!

DAS war sooooo lecker!

Deine Monster

Erster Schultag

Wenn ein Löwe in die Schule geht

Am ersten Schultag haben wir alle zusammen das Gedicht "Wenn ein Löwe in die Schule geht" kennengelernt.

Danach haben wir darüber gesprochen, was wir gut können, schon gelernt haben, lernen wollen oder vielleicht auch nie lernen werden.

Auch andere Tiere haben wir uns ausgedacht und gemeinsam gedichtet, was diese wohl in der Schule lernen würden. Oder eben nicht.

So viele Ideen konnten wir gar nicht besprechen, deswegen durften wir schließlich schriftlich weiter dichten und malen. Groß und Klein gemeinsam kamen zu tollen Ergebnissen.

Dabei durfte natürlich auch ein Monster nicht fehlen :-)

Das war ein wirklich schöner erster Schultag!

Eure Monster

Endlich

© HELLE FREUDE GmbH & Co. KG

Die Oscars sind da

Endlich sind wir vollständig! Das erste Jahr der kompletten Jahrgangsmischung von 1 bis 4 ist gestartet. Wir freuen uns so sehr und sind schon auf viele tolle Erlebnisse gespannt!

Eure Monster

Tschüss Frau Niemeyer

Wir sagen DANKE

Die letzten Monate hat uns eine Studentin von Frau Kraft tatkräftig und mit viel Herzenswärme zur Seite gestanden.

Dafür sagen wir DANKE!

Leider muss sie uns nun wieder verlassen und fleißig für ihre anstehende Prüfung lernen.

Du wirst bestimmt eine ganz tolle Lehrerin und wir hoffen dich bald wiederzusehen!

Deine Monster

Kennenlernnachmittag

Die Oscars sind zu Besuch

Viel Spaß hatten wir heute am Kennenlernnachmittag mit den kommenden Erstklässlern.

Wir haben zusammen gemalt und gespielt und freuen uns schon auf das neue Schuljahr!

Eure Monster

Schmetterlingszucht

Haben Schmetterlinge eigentlich auch Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?

Zum Ende des Schuljahres haben wir Monster uns sehr ausführlich mit dem Thema Insekten befasst. Hierzu haben wir auch wieder die Schmetterlinge aufgegriffen, über die wir bereits im letzten Schuljahr viel gerlent haben. Schnell erinnerten wir uns an Schmetterlingsarten wie den Zitronenfalter, den Schwalbenschwanz, das Tagpfauenauge oder den Monarchfalter. Auch der Unterschied zwischen Tag- und Nachtfalter war uns noch klar. Da es letztes Jahr aber mit der Schmetterlingszucht nicht geklappt hat, hat uns Frau Kraft dieses Jahr überrascht. Im Französischunterricht hatte sie plötzlich so ein seltsames kleines Döschen dabei und fing an von der "chenille qui fait des trous" zu erzählen. Wir haben direkt durchschaut worum es geht, denn die Wochentage und Zahlen konnten wir im Französischen schon gut verstehen. Ganz nebenbei lernten wir nun noch verschiedene Obst-Wörter auf Französisch kennen.

Die komische kleine Dose entpuppte sich als Schmetterlingseier-Aufbewahrungsbox. So konnten wir über die nächsten Wochen die klein geschlüpften Raupen beobachten, wie sie wuchsen, immer dicker wurden und sich schließlich verpuppten. Über die Feiertage mussten sie sogar einmal zu Mea in Pflege :-) Eins können wir nun bestätigen:

Kleine Raupen sind wirklich nimmersatt!

Gefüttert haben wir sie vor allem mit Wirsing, einer Kohlsorte, denn wie wir herausbekamen handelte es sich um Raupen der Schmetterlingsart "Großer Kohlweißling".

Mea, Lilli, Jara und Julia haben uns dann noch ein schönes Referat vorbereitet, in dem sie uns informierten, dass

Der Große Kohlweißling zu den Tagfaltern gehört und weiße Flügel hat. Die Weibchen erkennt man durch seine zwei schwarzen Flecken auf den Vorderflügeln. Der Kohlweißling ernährt sich vor allem von Kohlarten und gilt daher im Kohlanbau als Schädling. Zu beobachten ist er von März bis Ende Oktober und gehört zu den bekanntesten Schmetterlingen Europas.

Und dann endlich ist er auch aus den Puppen geschlüpft!

Welch ein wunderschöner Spaß! Die Schmetterlinge waren handzahm und saßen überall auf uns! Wir hatten alle Schmetterling am Körper und im Bauch :-)

Mal sehen, welch tierischen Besuch wir nächstes Schuljahr zu uns ins Klassenzimmer einladen?!

Eure Monster

Vorbildliche Monsterlein

© Ministerium für Bildung und Kultur

Hoher Besuch

"Das Saarland gilt mittlerweile als gelungenes Beispiel für eine strategische und systematische Umsetzung von Mehrsprachigkeit. Aus diesem Grund hat der französische Bildungsminister seinen Beauftragten Alex Taylor ins Saarland geschickt, damit dieser sich hier einmal anschaut, wie Fremdsprachenförderung in der Praxis umgesetzt wird." (Quelle: Ministerium für Bildung und Kultur)

Und wo war er?

Bei uns :-)

Französischunterricht mit einem "echten Franzosen" (der sich als Engländer entpuppte) macht richtig Spaß.

Und das Beste: Mr. Taylor war begeistert über unser Können und unseren Spaß an der Sprache!

Formidable!

Eure Monster

Wo ist mein Hut

Hut verloren?

Macht nichts! Wir haben eine tolle Anleitung für dich gedreht, damit du dir ganz einfach einen tollen Papierhut falten kannst :-)

Viel Spaß!

Eure Monster Caroline & Greta

Happy Birthday Frau Kraft

Geburtstagsschaukeln

Anlässlich Frau Krafts Geburtstag haben wir heute das schöne Wetter genutzt und waren auf dem Spielplatz. Über diesen Überraschungsausflug haben wir uns so gefreut, dass Frau Kraft erst einmal ordentlich geschaukelt wurde!

Eure Monster

Fasching

Die Narren sind los

Auch dieses Jahr haben wir wieder ausgiebig Fastnacht gefeiert. Verkleidet in die Schule zu kommen ist einfach toll!

Eure Monster

Zungenbrecher

Buchstabeneinführung einmal anders

Während die Sitas den neuen Buchstaben und Laut F/f kennenlernten, haben sich die Wandas und Edgars viele eigene Zungenbrecher überlegt.


Der faule Frosch fängt frische Fliegen. (Henry)

Finja Faultier fängt faule Fliegen. (Konstantin und Leo)

Frau Fischer furzt freundliche Fürzchen. (Greta und Mea)

Die furchtlosen Filli-Füchse fahren Fahrrad. (Lilli und Sophie)

Falsche Frösche feiern feine Feste. (Kartal)

Freche Fische fliegen fein. (Caroline)


Probiere doch auch einmal aus, die Zungenbrecher immer schneller, mehrfach hintereinander oder in einer umgestellten Reihenfolge zu sprechen :-)

Viel Spaß beim Zungenverknoten.

Eure Monster

Findet Dorie

Schulkinowoche

Dieses Jahr haben wir den Film "Findet Dorie" angeschaut. Das war ein toller Ausflug! Natürlich haben wir mit Nemo und Dorie anschließend auch die Buchstaben N/n und D/d kennen gelernt.

Eure Monster

Edgars und Wandas heißen Sitas willkommen

Grillfest mit anschließender Fledermauswanderung

Am Samstag, den 9. September 2017, trafen sich alle Monster zum Klassenfest an der Grillhütte am Burbacher Weiher. Den ganzen Tag schon hatte es geregnet, so dass wir befürchten mussten, ziemlich nass zu werden. Bis auf wenige kleinere Schauer wurde es aber ein tolles Klassenfest mit anschließender Fledermauswanderung.

Zunächst grillten wir in der Hütte direkt am Wasser. Spannend war der angrenzende Wald, in dem die Monster mit den neuen Sitas Holzstämme und Äste herumschleppten, um Hütten zu bauen. Dabei hatten alle viel Spaß.

Um 19.00 Uhr trafen wir uns mit Ute, einer echten Fledermausexpertin. Sie erklärte und zeigte uns fast zwei Stunden viele Dinge über die Fledermaus.

In verschiedenen Spielen durften wir dann unser Wissen zeigen.

Sehr interessant war auch das Ultraschallgerät : Damit konnten wir die Schreie der Fledermäuse hören. Normalerweise ist das nicht möglich, da die Fledermaustöne zu hoch für unsere Ohren sind. So sind diese Tiere in der Lage, mit Ohren zu sehen, weil sie sich am zurückgeworfenen Echo orientieren und so Beute finden. Mit einem starken Scheinwerfer konnten wir sogar über dem Weiher die Wasserfledermäuse sehen. Am Ende zeigte uns die Fledermausführerin ein lebendige Fledermaus, die sie in ihrem Auto hatte : Eine Langohrfledermaus. Da es im Auto kalt war, musste sich die Fledermaus erstmal in der Hand aufwärmen und entfaltete dann nach und nach ihre Ohren. Wir durften sie sogar füttern ! So nah haben wir alle noch nie eine Fledermaus gesehen ! Was für ein Erlebnis.

Eure Monster

Wir sind für uns

© HELLE FREUDE GmbH & Co. KG

Klassensprecherwahl der Monster

Zu Beginn des Schuljahres haben wir wieder viele neue Monsterchen bekommen: Die Sitas.

Wir freuen uns, dass ihr nun bei uns seid!

Bei so vielen Kindern in einer Lerngruppe, müssen wir natürlich auch einen neuen Klassensprecher wählen. Um zu verstehen was bei einer Wahl wichtig ist, haben wir uns zuerst einmal mit dem Bilderbuch "Ich bin für mich" unseres Lieblingsautors Martin Baltscheit beschäftigt.

Alle vier Jahre wählen die Tiere ihren König. Der Löwe liebt die Wahlen, denn stets stimmen alle für ihn. Diesmal aber ist es anders: »Du brauchst einen Gegenkandidaten, sonst ergibt eine Wahl doch keinen Sinn!«, meint die Maus. So kommt es zum Wahlkampf und alle Tiere wollen mitmachen.

Doch hierbei machen sie einen entscheidenden Fehler: Jeder berücksichtigt nur seine eigenen Interessen, unbedacht dessen, ob diese im Sinne seiner potentiellen Wähler sind. So wirbt die Maus beispielweise mit dem Satz "Katzen dürfen keine Mäuse fressen!", während die Katze verspricht "Wenn ich König bin, werden Mäuse Grundnahrung."

Das wird uns sicherlich nicht passieren! Wir wollen die Interessen der anderen berücksichtigen. Deshalb schauen wir uns erst einmal an, welche Eigenschaften ein guter Klassensprecher braucht.

Im Anschluss daran dürfen alle Kinder jemanden vorschlagen, den sie für einen guten Klassensprecher halten.

Die vorgeschlagenen Kinder haben dann Wahlplakate und eine Wahlrede vorbereitet.

Auch das Bilderbuch haben wir aus der Sicht weiterer Tiere fortgesetzt.

Besonders aufregend und spannend war es schließlich die Wahlreden anzuhören und mit einem "richtigen Wahlzettel" den eigenen Lieblingskandidaten zu wählen.

Die Stimmen wurden natürlich ordnungsgemäß ausgezählt.

Wir haben unseren Klassensprecher gefunden.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH LEO!

Lucy

Endlich!

Lange haben wir darauf gewartet. Nun war es endlich soweit! Lucy verbrachte ein paar Wochen Zeit mit uns. 

Schön war es. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. 

Danke Lucy! Du bist so toll und wir werden dich schrecklich vermissen.

Deine Monster

Tatü Tata

Edgars und Wandas besuchen die Feuerwehr

Ein bespannender Besuch bei der Saarbrücker Berufsfeuerwehr liegt hinter uns! Wir haben viel gelernt und durften vieles selbst ausprobieren. 

Aber am besten war die Leiter des Feuerwehrautos.

Da war Frau Kraft ganz schön mulmig :-)

Vielen Dank Michael! Das war ein sehr schöner Tag!

Die Monster

Die Narren sind los

Allez Hopp

Die Monster stehen Kopp.

Fasching feiern macht einfach Spaß. So viele tolle Kostüme.

Eure Monster

Schulkinowoche

Monster ganz ritterlich

Nach dem Besuch des Films "Ritter Trenk" im Rahmen der Schulkinowoche haben wir uns sehr ausführlich mit dem Thema Ritter beschäftigt.

In Kunst gestalteten wir eigene Wappen und schrieben im Deutschunterricht unsere erste Personenbeschreibungen zu den Figuren aus dem Film. Außerdem schrieben wir auch noch verschiedene Gedichte wie beispielsweise Drachenelfchen. Die kleinen Monster lernten die Buchstaben T/t wie Trenk und R/r wie Ritter kennen.

Auch im Sachunterricht haben wir ganz viel zum Thema gelernt. Als Abschluss konnten viele Monster tolle Referate zu verschiedenen Themen wie der Ritterburg, der Ritterzeit, den Ritterturnieren, der Ritterrüstung und v.m. halten. Zur Präsentation mussten aber erst einmal tolle und informative Plakate gestaltet werden.

Wir sind nun richtige Ritterspezialisten!

Seid gegrüßt!

Eure Monster

Wandas

© HELLE FREUDE GmbH & Co. KG

HERZLICH WILLKOMMEN liebe Wandas

Wir freuen uns sehr, dass ihr nun in unserer Lerngruppe seid und sind gespannt wie es wird, gemeinsam mit euch zu lernen. 

Lasst uns das Abenteuer starten :-)

Eure Monster

Märchenakademie

Wir sind nun Märchenexperten

Heute hatten wir Besuch von der Uni. Gemeinsam mit Titus sind wir ins Märchenland gereist und haben viel Neues erfahren.

Das hat Spaß gemacht!

Eure Monster

Tierische Verstärkung

Kükenzucht

In unserer Klasse ist ein Hasenkäfig mit ziemlich vielen Eier eingezogen? Was sich Frau Kraft da wohl ausgedacht hat? Hasen schlüpfen doch nicht aus Eiern? Außerdem piept es in den Eiern?!

Nach ein paar Tagen war das Rätsel dann gelöst: Es schlüpften die ersten kleinen Küken!

Das ist unglaublich spannend zu beobachten!

Aber es wurde auch ganz schön laut bei uns :-)

Wir haben aber trotzdem fleißig gearbeitet und gelernt und so ganz viel über Hühner erfahren.

Zum Bilderbuch Das schönste Ei der Welt von Helme Heine haben wir dann sogar einen Film gedreht :-) 

Viel Spaß beim Anschauen!

Eure Monster

Lesen heißt auf Wolken liegen

Besuch der Kleinen Leseinsel

So viele Bücher. Da findet jeder eins das ihm gefällt und Lesen lernen macht gleich doppelt Spaß!

Danke liebe Heike für diesen tollen Einblick in deine kleine Oase!

Deine Monster

Allez Hopp

Wir sind die Monster

Zum schuleigenen Faschingsumzug haben wir natürlich Monsterkostüme gebastelt. 

Wir finden sie sind richtig toll geworden :-) Findet ihr nicht auch?

Vielen Dank an all' unsere Eltern, die so fleißig mitgeholfen haben!

Eure Monster

Kinobesuch

Wie fing die Geschichte von Helme Heines "Freunde" eigentlich an?

Das haben wir heute im Film "Mullewapp" erfahren, den wir im Rahmen der Schulkinowoche besucht haben.

Das war ein toller Ausflug.

Eure Monster

Erster Ausflug

Lesung Martin Baltscheid

Unser erster Ausflug ging in die wunderschöne Basilika in Saarbrücken. Dort durften wir Martin Baltscheid persönlich lauschen. Wir sind begeistert von seinen wundervollen Bilderbüchern! Und auch von seiner Art, seine Geschichten zu erzählen.

"Die Geschichte vom Löwen, der nicht lesen konnte" kannten wir bereits. Umso mehr haben wir uns über seine tolle Original-Zeichnung gefreut, die er uns zum Abschied geschenkt hat!

Eure Monster

Edgars

© HELLE FREUDE GmbH & Co. KG

Dürfen wir uns vorstellen?

Wir sind die Neuen. Das wir eine Monsterklasse sind, finden wir ziemlich lustig! Natürlich darf auch ein monsterliches Klassenmaskottchen nicht fehlen: Deshalb begleitet uns Edgar!

Ist er nicht süß?

Wir freuen uns auf eine spannende Grundschulzeit!

Eure Monster