Sie sind hier: Betreuung > 

Was gibt es Neues?

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

leider muss ich Sie darüber in Kenntnis setzen, dass die langjährige...

Weiterlesen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schulkinder,

das Ende der Sommerferien ist in Sicht. Am Montag, dem 17....

Weiterlesen

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

wie die Notbetreuung im Einzelnen aussieht und wer ein Recht darauf hat,...

Weiterlesen

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie, dass die Schule eine neue E-Mail-Adresse hat: infogsholz(at)heusweiler.de

Weiterlesen

Infos und Anmeldung zur Herbstferienbetreuung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit erhalten Sie Informationen des Bildungsministeriums für die Ferienbetreuung:

"Grundsätzlich gilt auch für die Ferienbetreuung in den Herbstferien gemäß Punkt 3.3 des Musterhygieneplans die Maßgabe, dass von einer jahrgangsübergreifenden Durchmischung der Lerngruppen/FGTS-Gruppen möglichst abzusehen ist. Falls jedoch zur Aufrechterhaltung des Betreuungsangebots die Einrichtung von jahrgangsübergreifenden oder auch schulstandortübergreifenden  FGTS-Gruppen unumgänglich ist, bitten wir Sie auch in diesen Fällen darauf zu achten, dass einmal eingerichtete Gruppen möglichst stabil bleiben und die Nachvollziehbarkeit von Kontakten jederzeit gewährleistet ist." Zitat H. Duchene Referat B 2

Wir werden demnach, wie gewohnt, einen Standort pro Kommune öffnen.

Neu wird sein, dass wir die Gruppeneinteilung nach den Schulstandorten vornehmen, um so mindestens eine gewisse Trennung der SchülerInnen vorzunehmen.

Es werden feste Gruppen gebildet, die von einem festen Personal betreut werden.

Eine andere Lösung ist aufgrund der personellen Situation leider nicht möglich.

Unser Anmeldeformular hat bzg. der Maskenpflicht für Irritationen gesorgt. Es gilt Folgendes:Die Maskenpflicht besteht, wie im Schulbetrieb auf den Fluren, dem Gang zum Speisesaal, der Toilette etc., nicht im Betreuungsraum, nicht auf dem Schulhof. Die Kinder werden demnach die Maske nicht permanent tragen müssen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Das Anmeldeformular für die Ferienbetreuung finden Sie HIER!

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Halladin

Geschäftsführung

Ausbildungs- und Beschäftigungsförderungsgesellschaft der

Gemeinden Heusweiler und Riegelsberg

Am Mühlengarten 4

66292 Riegelsberg

Tel.: (0 68 06) 9 52 15 -0

Fax: (0 68 06) 9 52 15 -59

Mail: info(at)abggmbh.de

Internet: www.abggmbh.de

Umsetzung des Musterhygieneplans in der FGTS

Schulorganisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der o.g. Hygiene- und Schutzziele während der Nachmittagsbetreuung
 

  • Schülerinnen und Schüler, welche das Angebot der Freiwilligen Ganztagsschule in Anspruch nehmen, werden jahrgangsintern in feste Gruppen eingeteilt und in einem fest zugewiesenen Raum von einer Mitarbeiterin der FGTS betreut. 
  • Alle Kinder sind angehalten, die für sie ausgewiesenen Laufwege in die FGTS zu nutzen und sich nach Unterrichtsschluss unverzüglich in ihren zugewiesenen Räumen (jahrgangsweise) einzufinden. 
    Klassenstufe 1: Betreuungsräume (HA-Betreuung in Klassenraum Colling)
    Klassenstufe 2: Klassenraum Zimmer
    Klassenstufe 3: Klassenraum Feld
    Klassenstufe 4: Klassenraum Kolling
  • Die Hände sind nach dem Betreten des Betreuungsraumes, vor dem Essen, nach dem Besuch der Toilette, nach der Hausaufgabenzeit sowie nach dem freien Spielen im Freien sorgfältig nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/) mit Flüssigseife mindestens 20 Sekunden zu waschen.
  • Die Kinder essen nach Unterrichtsschluss zeitversetzt im Untergeschoss der Schule zu Mittag:
    Klassenstufe 1:  in der Küche                              
    Klassenstufe 2: im Förderraum   
    Klassenstufe 3: Klassenraum Feld           
    Klassenstufe 4: in der Küche
  • Zu Beginn der HA-Zeit begleitet die FGTS-Kraft die Kinder in die vorgesehenen Klassensäle.
  • Die Kinder der Nachmittagsbetreuung dürfen sich beim Besuch der FGTS am Nachmittag zu den für die jeweilige Gruppe vorgesehenen Freizeiten in den vereinbarten Bereichen frei bewegen. 
  • Um Ansammlungen und Durchmischungen in den sanitären Anlagen zu vermeiden, nutzt auch jede Betreuungsgruppe die ihr fest zugeteilten Toiletten und Waschgelegenheiten. Dort werden ausreichend Seife und Papierhandtücher bereitgestellt.
  • Erziehungsberechtigte, die ihr Kind vor Beginn der Hausaufgabenzeit abholen möchten, sollen bitte in der Nachmittagsbetreuung klingeln und vor der Tür warten. Das entsprechende Kind wird dann zur Eingangstür gebracht.
  • Bei Schülerinnen und Schüler, welche das Angebot bis 15.00 Uhr oder 17.00 Uhr in Anspruch nehmen und abgeholt werden, wird wie folgt vorgegangen: Erziehungsberechtigte sollen bitte in der Nachmittagsbetreuung klingeln und vor der Tür warten. Das entsprechende Kind wird dann zur Eingangstür gebracht.
  • Das Betreten der Räumlichkeiten der FGTS durch Eltern ohne Termin ist untersagt. Bitte bei Bedarf im Vorfeld einen Termin vereinbaren.  (Hinweis: Zu Zwecken der Nachverfolgung bei einem evtl. Infektionsfall werden die Kontaktdaten sowie die Besuchszeit protokolliert und nach vier Wochen vernichtet.)
  • Auch für alle Erwachsenen gilt auf dem Schulgelände eine Maskenpflicht!
                                                           
    Tipps zur richtigen Nutzung einer Maske
  • Auch beim Tragen einer MNB muss der Mindestabstand immer eingehalten werden.
  • Die MNB muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein.
  • Kommt es während des Tragens zum Kontakt der Hände mit häufig berührten Oberflächen, müssen vor der Abnahme der MNB unbedingt zuerst die Hände gründlich mit Seife gewaschen werden.
  • Der Mundschutz sollte so aufgehängt werden, dass er nichts berührt und gut trocknen kann.
  • Die MNB sollte auf keinen Fall mit ungewaschenen Händen an der Innenseite, sondern am besten nur an den Bändern berührt werden. Das gilt vor allem bei einer mehrfachen Anwendung des Notbehelfs.
  • Der Mundschutz sollte so häufig wie möglich in der Waschmaschine bei mindestens 60 Grad mit herkömmlichem Voll-Waschmittel gewaschen werden.
  • Eine MNB darf mit niemandem geteilt werden.

Hinweis: Ein Merkblatt mit ausführlichen Informationen über verschiedene Arten von MNBs, deren jeweilige Schutzfunktion, welche wann empfohlen wird und was beim Tragen zu beachten ist, ist unter ww.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-Mund-NasenBedeckung.pdf zu finden.

Konzept der FGTS

Liebe Eltern,

 

das Konzept der FGTS finden Sie HIER!

Das Leitbild der ABG gGmbH in der FGTS

Kinderbetreuung an Freiwilligen Ganztagsschulen sehen wir als Beitrag zur sozial- und arbeitsmarktpolitischen Förderung unserer Kommune, Bund und Land. In guter Zusammenarbeit mit den Gemeinden, mit den jeweiligen Schulen, mit Eltern und Kindern werden von ausgebildeten ErzieherInnen und HelferInnen gemeinsam Mahlzeiten, Freizeitangebote nach Bedarf vor und nach dem Unterricht und in den Ferien, angeboten. Unser Ziel ist es, die uns anvertrauten Kinder in ihrer sozialen, kulturellen und ökonomischen Entwicklung zu fördern. Es ist uns wichtig, sie persönlichkeitsbildend und sozialintegrierend zu leiten, ihnen Geborgenheit und Lebensfreude zu ermöglichen, ihnen Werte, Bildung und Kreativität zu vermitteln. Erwerbstätigen Eltern und solchen, die sich auf den Arbeitsmarkt begeben, wollen wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. Dies streben wir an, indem wir strukturell und fallbezogen mit Erziehungsberechtigten und unseren Partnern zusammenarbeiten, Bedarfe erkennen und beantworten, aus den Erfahrungen der Teams lernen, Anregungen und Kritik ernst nehmen, uns stetig weiterbilden und Verbesserungen entwickeln.

Kontaktdaten der Freiwilligen Ganztagsschule der Erich-Kästner-Grundschule Holz:

Erich-Kästner-Grundschule, Glück-Auf-Weg, 66265 Heusweiler,

Telefon Nachmittagsbetreuung: (0 68 06) 98 9368

E-Mail: fgts.holz_grundschule(at)yahoo.de

Betreuungszeiten: 7.00 Uhr bis 8.00 Uhr Frühbetreuung;12.30 Uhr bis 17.00 Uhr Nachmittagsbetreuung

 

Pädagogische Ausrichtung:

Getreu dem Motto der Grundschule Holz, in der die Wertevermittlung ein grundlegender Teil der Er­ziehung ist, wird dieses Konzept auch in der Ganztagsschule angewendet. Dabei fin­det eine Orientierung am humanistischen Menschenbild statt. Werte wie Toleranz und Friedfertigkeit haben bei der Erziehung der SchülerInnen eine besondere Bedeutung. Auch in der Ver­mittlung sozialer Kompetenzen liegt ein großer Aufgabenbereich, den wir als Betreuungs­team fördern und stärken wollen.

 

Kosten der Betreuung; Seit Schuljahr 2011/12 können die Erziehungsberechtigten zwischen zwei Angeboten wählen.

Im kurzen Angebot nehmen die SchülerInnen lediglich am Mittagsessen und der Hausaufgabenbetreuung durch die LehrerInnen der Schule teil. Dieses Angebot kostet 30,00 € pro Monat. Sind zwei oder mehr Geschwisterkinder angemeldet, belaufen sich die Kosten auf 20,00 € pro Monat für jedes Geschwisterkind. Die Beiträge werden auch in den Ferienmonaten eingezogen. Sollte der/die Schüler/in Bedarf an einer Betreuung bis 17.00 Uhr haben, so fallen als Kosten der reduzierte Tagessatz von 3,00 € an.

 

Im langen Angebot können die SchülerInnen an allen Angeboten und Aktivitäten der Betreuung teilnehmen. Dies beinhaltet das Mittagessen und das freie Spielen, die Hausaufgabenbetreuung durch die LehrerInnen der Schule, zusätzliche Lernzeit und das pädagogische Freizeitangebot, die Projekte und die Arbeitsgemeinschaften. Dies kostet 60,00 € pro Monat. Sind zwei oder mehr Geschwisterkinder angemeldet, belaufen sich die Kosten auf 40,00 € pro Monat für jedes Geschwisterkind. Die Beiträge werden auch in den Ferienmonaten eingezogen.

 

Der Mittagstisch wird ab dem Schuljahr 2015/16 in allen Angeboten mit 3,50 € pro Essen an den Grundschulen bzw. 3,90 € an der Friedrich-Schiller-Schule gesondert berechnet. Ebenso kostet die Frühbetreuung nun 20,00 €/Monat.

Kinder, welche nicht in einer der beiden Nachmittagsbetreuung angemeldet sind, können ebenso die Frühbetreuung für 20,00 €/Monat besuchen.

Sofern Erziehungsberechtigte nur über ein geringes Einkommen verfügen, können die Kosten für den Monatsbeitrag ganz und der Mittagstisch anteilig vom Jugendamt übernommen werden.

Weitere Auskünfte erhalten Sie telefonisch im Sekretariat der ABG gGmbH gGmbH unter (06806) 95215 – 30 und ab 12.00 Uhr in den jeweiligen Betreuungen.

 

Träger des nachschulischen Betreuungsangebotes im Rahmen der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) ist die ABG Ausbildungs- und Beschäftigungsförderungsgesellschaft der Gemeinden  Heusweiler und Riegelsberg gemeinnützige GmbH  Am Mühlengarten 4  66292 Riegelsberg  Tel.:(0 68 06) 9 52 15 -30  Fax:(0 68 06) 9 52 15 -59  Mail:info@abggmbh.de   Internet:www.abggmbh.de