YAML Typo3 - 3 Spalten variabel (1-3-2)
Sie sind hier:Betreuung

Umsetzung des Musterhygieneplans ab dem 01.06.2021 in der FGTS

Schulorganisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der o.g. Hygiene- und Schutzziele während der Nachmittagsbetreuung

  • Alle FGTS-Mitarbeiter, Lehrer, Hausmeister, etc. müssen sich 2-mal pro Woche selbst testen.
  • Auch in der FGTS besteht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und das sonstige pädagogische Personal der Schule für den gesamten schulischen Betrieb in den Klassen-, Unterrichts- und Betreuungsräumen im Vor- und Nachmittagsbereich sowie im Schulgebäude, in den Umkleidekabinen und auf dem gesamten Schulgelände eine grundsätzliche Verpflichtung zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (MNS oder freiwillig auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder höherer Standards).

Diese Verpflichtung zum Tragen eines MNS gilt auch auf dem freien Schulgelände bzw. auf dem Schulhof soweit der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

  • Die Schülerinnen und Schüler müssen eigene MNS mitbringen. Empfehlenswert ist es, wenn Schüler Ersatzmasken in ihrem Ranzen haben.
  • Schülerinnen und Schüler, welche das Angebot der Freiwilligen Ganztagsschule in Anspruch nehmen, werden jahrgangsintern in feste Gruppen eingeteilt und in einem fest zugewiesenen Raum von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der FGTS betreut. Da eine klassenwiese Trennung hier nicht erfolgen kann, wird auf eine blockweise Sitzordnung (z.B. Klasse 1a links an der Wandtafel, Klasse 1b rechts am Fenster) geachtet. Der Mindestabstand von 1,50 m sollte –wo möglich - eingehalten werden.
  • Alle Kinder sind angehalten, die für sie ausgewiesenen Laufwege in die FGTS zu nutzen und sich nach Unterrichtsschluss unverzüglich in ihren zugewiesenen Räumen (jahrgangsweise) einzufinden. 

Klassenstufe 1: Klassenraum Hr. Colling oder Musiksaal

Klassenstufe 2a: Klassenraum Fr. Büch

Klassenstufe 2b: Klassenraum Fr. Both

Klassenstufe 3: Klassenraum Fr. Feld

Klassenstufe 4: Klassenraum Fr. Kolling

  • Die Hände sind nach dem Betreten des Betreuungsraumes, vor dem Essen, nach dem Besuch der Toilette, nach der Hausaufgabenzeit sowie nach dem freien Spielen im Freien sorgfältig nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/) mit Flüssigseife mindestens 20 Sekunden zu waschen.
  • Die Kinder essen nach Unterrichtsschluss zeitversetzt und in blockweiser Sitzordnung im Untergeschoss der Schule zu Mittag (Die Essensausgabe unterliegt dem Hygienekonzept der ABG gGmbH Riegelsberg):

Klassenstufe 1:  in der Küche                              

Klassenstufe 2: im Förderraum   

Klassenstufe 3: Klassenraum Feld           

Klassenstufe 4: in der Küche

  • Die Kinder der Nachmittagsbetreuung dürfen sich beim Besuch der FGTS am Nachmittag zu den für die jeweilige Gruppe vorgesehenen Freizeiten in den vereinbarten Bereichen klassenweise frei bewegen. 
  • Um Ansammlungen und Durchmischungen in den sanitären Anlagen zu vermeiden, nutzt auch jede Betreuungsgruppe die ihr fest zugeteilten Toiletten und Waschgelegenheiten. Dort werden ausreichend Seife und Papierhandtücher bereitgestellt.
  • Der Betreuungsraum muss mehrmals täglich (nach jeweils ca. 10-15 Minuten) stoßgelüftet werden. Dazu reicht das vollständige Öffnen – nicht Kippen – von ein bis zwei großen Fenstern für 3 bis 5 Minuten aus. Ein Lüftungsprotokoll ist zu führen und von der jeweiligen Betreuungskraft zu unterzeichnen.
  • Für das Nutzen der Turnhalle gelten die Regelungen zum Sportunterricht (siehe Musterhygieneplan vom 31.05.21 + Leitfaden zum Sportunterricht vom 17.11.2020). Auf das Waschen der Hände vor und nach Betreten der Turnhalle ist zu achten!
  • Erziehungsberechtigte, die ihr Kind vor Beginn der Hausaufgabenzeit abholen möchten, sollen bitte der Nachmittagsbetreuung am Vortag oder per Telefon darüber Bescheid geben.
  • Bei Schülerinnen und Schüler, welche das Angebot bis 15.00 Uhr oder 17.00 Uhr in Anspruch nehmen und abgeholt werden, wird wie folgt vorgegangen: Erziehungsberechtigte sollen bitte in der Nachmittagsbetreuung klingeln und vor der Tür warten. Das entsprechende Kind wird dann zur Eingangstür gebracht.
  • Aus den o.g. Hygienemaßnahmen dürfen keine Geschwisterkinder im Nachmittagsbereich mit den Betreuungskindern spielen. à Zusätzliche Kontakte sollen unbedingt vermieden werden.
  • Das Betreten der Räumlichkeiten der FGTS durch Eltern ohne Termin und ohne tagesaktuellen negativen Coronatest ist nicht erlaubt. Bitte bei Bedarf im Vorfeld einen Termin vereinbaren. (Hinweis: Zu Zwecken der Nachverfolgung bei einem evtl. Infektionsfall werden die Kontaktdaten sowie die Besuchszeit protokolliert und nach vier Wochen vernichtet.)
  • Auch für alle Erwachsenen gilt im Schulhaus und auf dem Schulgelände eine Maskenpflicht!

Anmerkung zur Frühbetreuung:

Aufgrund der geringen Anzahl von Schülerinnen und Schülern, welche die Frühbetreuung in Anspruch nehmen, werden diese gemeinsam - ggf. auch jahrgangsübergreifend - von einer Mitarbeiterin der FGTS betreut. In diesem Fall wird besonderes Augenmerk auf die Einhaltung des Sicherheitsabstandes zwischen den Schülerinnen und Schülern bzw. der Betreuungsperson gelegt.

GRUNDSÄTZLICH GILT: ALLE IN DER SCHULE TÄTIGEN PERSONEN, ALLE SCHÜLER*INNEN SOWIE ALLE PERSONEN, DIE DIE SCHULE AUFSUCHEN, UNTERLIEGEN DEM HYGIENEPLAN. SIE SIND GEHALTEN, DIE HYGIENEHINWEISE SORGFÄLTIG ZU BEACHTEN UND ZWINGEND EINZUHALTEN!!!

 

Anmeldung für das Schuljahr 2021/22

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Anmeldung für die Betreuung für das kommende Schuljahr 2021/22 finden Sie HIER!

Konzept der FGTS

Liebe Eltern,

das Konzept der FGTS finden Sie HIER!

Das Leitbild der ABG gGmbH in der FGTS

Kinderbetreuung an Freiwilligen Ganztagsschulen sehen wir als Beitrag zur sozial- und arbeitsmarktpolitischen Förderung unserer Kommune, Bund und Land. In guter Zusammenarbeit mit den Gemeinden, mit den jeweiligen Schulen, mit Eltern und Kindern werden von ausgebildeten ErzieherInnen und HelferInnen gemeinsam Mahlzeiten, Freizeitangebote nach Bedarf vor und nach dem Unterricht und in den Ferien, angeboten. Unser Ziel ist es, die uns anvertrauten Kinder in ihrer sozialen, kulturellen und ökonomischen Entwicklung zu fördern. Es ist uns wichtig, sie persönlichkeitsbildend und sozialintegrierend zu leiten, ihnen Geborgenheit und Lebensfreude zu ermöglichen, ihnen Werte, Bildung und Kreativität zu vermitteln. Erwerbstätigen Eltern und solchen, die sich auf den Arbeitsmarkt begeben, wollen wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. Dies streben wir an, indem wir strukturell und fallbezogen mit Erziehungsberechtigten und unseren Partnern zusammenarbeiten, Bedarfe erkennen und beantworten, aus den Erfahrungen der Teams lernen, Anregungen und Kritik ernst nehmen, uns stetig weiterbilden und Verbesserungen entwickeln.

Kontaktdaten der Freiwilligen Ganztagsschule der Erich-Kästner-Grundschule Holz:

Erich-Kästner-Grundschule, Glück-Auf-Weg, 66265 Heusweiler,

Telefon Nachmittagsbetreuung: (0 68 06) 98 9368

E-Mail: fgts.holz_grundschule@yahoo.de

Betreuungszeiten: 7.00 Uhr bis 8.00 Uhr Frühbetreuung;12.30 Uhr bis 17.00 Uhr Nachmittagsbetreuung

 

Pädagogische Ausrichtung:

Getreu dem Motto der Grundschule Holz, in der die Wertevermittlung ein grundlegender Teil der Er­ziehung ist, wird dieses Konzept auch in der Ganztagsschule angewendet. Dabei fin­det eine Orientierung am humanistischen Menschenbild statt. Werte wie Toleranz und Friedfertigkeit haben bei der Erziehung der SchülerInnen eine besondere Bedeutung. Auch in der Ver­mittlung sozialer Kompetenzen liegt ein großer Aufgabenbereich, den wir als Betreuungs­team fördern und stärken wollen.

 

Kosten der Betreuung; Seit Schuljahr 2011/12 können die Erziehungsberechtigten zwischen zwei Angeboten wählen.

Im kurzen Angebot nehmen die SchülerInnen lediglich am Mittagsessen und der Hausaufgabenbetreuung durch die LehrerInnen der Schule teil. Dieses Angebot kostet 30,00 € pro Monat. Sind zwei oder mehr Geschwisterkinder angemeldet, belaufen sich die Kosten auf 20,00 € pro Monat für jedes Geschwisterkind. Die Beiträge werden auch in den Ferienmonaten eingezogen. Sollte der/die Schüler/in Bedarf an einer Betreuung bis 17.00 Uhr haben, so fallen als Kosten der reduzierte Tagessatz von 3,00 € an.

 

Im langen Angebot können die SchülerInnen an allen Angeboten und Aktivitäten der Betreuung teilnehmen. Dies beinhaltet das Mittagessen und das freie Spielen, die Hausaufgabenbetreuung durch die LehrerInnen der Schule, zusätzliche Lernzeit und das pädagogische Freizeitangebot, die Projekte und die Arbeitsgemeinschaften. Dies kostet 60,00 € pro Monat. Sind zwei oder mehr Geschwisterkinder angemeldet, belaufen sich die Kosten auf 40,00 € pro Monat für jedes Geschwisterkind. Die Beiträge werden auch in den Ferienmonaten eingezogen.

 

Der Mittagstisch wird ab dem Schuljahr 2015/16 in allen Angeboten mit 3,50 € pro Essen an den Grundschulen bzw. 3,90 € an der Friedrich-Schiller-Schule gesondert berechnet. Ebenso kostet die Frühbetreuung nun 20,00 €/Monat.

Kinder, welche nicht in einer der beiden Nachmittagsbetreuung angemeldet sind, können ebenso die Frühbetreuung für 20,00 €/Monat besuchen.

Sofern Erziehungsberechtigte nur über ein geringes Einkommen verfügen, können die Kosten für den Monatsbeitrag ganz und der Mittagstisch anteilig vom Jugendamt übernommen werden.

Weitere Auskünfte erhalten Sie telefonisch im Sekretariat der ABG gGmbH gGmbH unter (06806) 95215 – 30 und ab 12.00 Uhr in den jeweiligen Betreuungen.

 

Träger des nachschulischen Betreuungsangebotes im Rahmen der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) ist die ABG Ausbildungs- und Beschäftigungsförderungsgesellschaft der Gemeinden  Heusweiler und Riegelsberg gemeinnützige GmbH  Am Mühlengarten 4  66292 Riegelsberg  Tel.:(0 68 06) 9 52 15 -30  Fax:(0 68 06) 9 52 15 -59  Mail:info@abggmbh.de   Internet:www.abggmbh.de    

 

Was gibt es Neues?

Schuljahresabschlussfeier 2020-21

Am Freitag, den 16. Juli 2021 gab es die wohlverdienten Sommerferien. Zuvor verabschiedeten wir unsere Viertklässler mit…

Weiterlesen

Achtung - neue E-Mail-Adresse

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie, dass die Schule eine neue E-Mail-Adresse hat: infogsholz@heusweiler.de

Weiterlesen