Sie sind hier: Projekte, AG's, Elternseminare > Arbeitsgemeinschaften > Theater-AG > 

Theater-AG

Nach „Alice im Wunderland“ als Schattentheater-Produktion und unseren Aufführungen von „Der Zauberer von Oz“ hatten wir uns in den letzten beiden Schuljahren einem neuen Theater-Projekt zugewandt, nämlich einem Stück auf der Grundlage des Films „Die Kinder des Monsieur Mathieu“.

Dieses Projekt bedeutete eine besondere Herausforderung, denn unsere Schauspieler sollten auch einige der schönsten Lieder aus dem bekannten Film einstudieren. Dieses Unterfangen war recht anspruchsvoll, denn die Lieder sollten in der französischen Sprache gesungen werden – nicht einfach für Fünftklässler, die noch keinen Französischunterricht haben oder Sechstklässler, die gerade damit begonnen haben.

Da wir aber auch bei diesem Projekt auf unsere nun schon mehrjährige Kooperation mit der Theaterpädagogin Frau Schmuck zurückgreifen konnten, die auch die Textvorlage geschrieben hatte und sich um die Noten für die Lieder kümmerte, waren wir nach zweijähriger Arbeit im April 2020 soweit, dass die Aufführungen in der Stadthalle St. Ingbert im Rahmen des städtischen Programms „Theaterspaß für Kinder“ unmittelbar bevorstanden. Und dann erfolgte am 13.3.2020 der erste Lockdown im Rahmen der Corona-Pandemie!! Alle Aufführungen wurden abgesagt, die Schulen wurden schließlich geschlossen!

Zu Beginn des Schuljahr 2020/21 war nicht klar, wie es mit der Theaterarbeit am Leibniz-Gymnasium weitergehen würde. Erfreulicherweise hatten sich sehr viele Schülerinnen aus der Klassenstufe 5 angemeldet, sodass wir im Moment nach den Regeln des geltenden Muster-Hygieneplans nur mit Schülerinnen einer Jahrgangsstufe arbeiten. Ob wir am Ende dieses Schuljahres eine Aufführung präsentieren können, ist allerdings mehr als fraglich.

Während der Proben arbeiten wir am Moment an einer Textvorlage zu dem Kinderbuch „Die rote Zora“ von Kurt Held, wieder in einer Bearbeitung durch Frau Schmuck.

Wir treffen uns immer dienstags von 13.15 bis 14.30 in Raum U203

Margitte Roth-Reiplinger

Katharina Schmuck