Sie sind hier: Projekte, AG's, Elternseminare > Projekte > Schülergenossenschaft InnoGrün > 

InnoGrün gewinnt Saarländischen Nachhaltigkeitspreis 2018

Am 30.05.2018 fand in der VHS Saarbrücken am Saarbrücker Schloss die zweite Nachhaltigkeitskonferenz des Saarlandes statt. Neben Prof. Dr. Lang von Globus, Prof. Dr. Tobias Brönnecke von der Universität Pforzheim und dem Umweltminister Reinhold Jost war die Nachhaltigkeitsbotschafterin und als Fernseheköchin bekannte Sarah Wiener eingeladen. Diese sprachen aus unterschiedlichen Perspektiven zum Thema "Nachhaltiger Konsum - Was ist (der) PreisWert?"
Neben einem Bürgerdialog und dem Markt der Möglichkeiten, an dem sich InnoGrün mit einem eigenen Stand präsentierte, wurde auch der erste Saarländische Nachhaltigkeitspreis, dotiert mit 1.000€ verliehen.
Groß war die Spannung vor der Bekanntgabe des Preisträgers. Die insgesamt 22 nominierten Projekte/Institutionen aus dem Saarland leisten alle einen wichtigen und erheblichen Beitrag für die Entwicklung nachhaltigen Konsums im Saarland. Die Auswahl unserer Schülergenossenschaft InnoGrün als Gewinner des ersten Saarländischen Nachhaltigkeitspreises kam also überraschend. Umso größer daher die Freude bei Schülern und Lehrern, dass ein Bildungsprojekt diese Ehre zu Teil wurde. Minister Jost lobte neben unserem vielfältigen nachhaltigen Angebot auch, wie wir Nachhaltigkeit in den Alltag einbringen. Des Weiteren unterstrich er unser soziales Engagement für unsere Partnerschule in Rio Tinto/Simbabwe.
Wir freuen uns schon auf die nächste Nachhaltigkeitskonferenz und hoffen, dass der Gedanke der Nachhaltigkeit in den nächsten Jahren im Saarland noch präsenter werden wird.

Schülergenossenschaft InnoGrün

Aufregung und Vorfreude herrschten bei einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Leibniz-Gymnasiums St. Ingbert, UNESCO-Projektschule, bis es am Mittwoch, 29.04.2015 gegen 18.00 Uhr endlich soweit war: Schulleiter Erik Brill eröffnete die Gründungsfeier zur ersten Schülergenossenschaft im Saarland! Obwohl viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Institutionen anwesend war, standen die Vorstände und Mitarbeiter der Schülerfirma InnoGrün im Rampenlicht und im Mittelpunkt des Interesses von Presse und saarländischem Rundfunk. Aufgeregt und stolz waren sie, denn auch Reinhold Jost, saarländischer Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, würdigte die nun offiziell eingetragene Firma und die damit verbundene Form des Lernens. In enger Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern, der Volksbank Saarpfalz eG, dem deutschen Genossenschaftsverband und dem LPM Saar, konnten die notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden. Für Schüler und Schülerinnen bieten nachhaltige Schülergenossenschaften die Möglichkeit, Bezüge zu mehreren Fächern herzustellen und gleichzeitig das neu erworbene Wissen anzuwenden. Das steigert ihre Lernmotivation und fördert zudem wichtige Wirtschaftskompetenzen. Die gesammelten Erfahrungen bieten wiederum gute Grundlagen für die eigene Orientierung der Schülerinnen und Schüler und erleichtern in beträchtlichem Maße den Übergang von der Schule ins spätere Berufsleben.
Auch Wolfgang Brünnler, Vorstandsmitglied der Volksbank Saarpfalz eG, und Daniela Watzke vom Genossenschaftsverband als Kooperationspartner hoben in ihren Grußworten hervor, wie maßgeschneidert die Form der Genossenschaft für eine nachhaltige Schülerfirma ist. Ein Höhepunkt der Feier war es dann, als sich die jungen Vorstandsmitglieder von InnoGrün der Öffentlichkeit vorstellten. Wie im realen Wirtschaftsleben besteht auch bei der Schülerfirma eine klare Struktur und Aufgabenverteilung mit Vorständen und Abteilungen. Zu ihrem Geschäftsmodell zählen verschiedene Produkte wie Schul-T-Shirts, Fruchtaufstriche, Schulmaterialien für den Unterricht oder selbstproduzierte Holzmagnete – alles hundertprozentig nachhaltig. Die Mitarbeit ist natürlich freiwillig und unentgeltlich – es ist aber schön, dass die Anstrengungen der Teilnehmer auch von schulischer Seite durch ein Zertifikat honoriert werden.
Innerhalb des Rahmenprogramms wurde auch der Kooperationsvertrag zwischen dem Leibniz-Gymnasium und der Volksbank Saarpfalz eG unterzeichnet. Gerade in der Anfangszeit benötigt eine Schülergenossenschaft finanzielle Unterstützung und einen Partner aus Wirtschaft, der mit Rat und Tat zur Seite steht.
InnoGrün ist es im Januar 2016 gelungen mit der Data One GmbH einen weiteren Kooperationspartner zu gewinnen. Nach der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG ist Data One bereits der zweite Kooperationspartner der Schülergenossenschaft. Schüler wachsen heute in eine komplexe Welt hinein. Um diese verstehen und mitgestalten zu können, brauchen sie vielseitige, anregungsreiche und aktivierende Umgebungen. Eine Möglichkeit, diese zu bieten, ist die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus der Wirtschaft. Data One berät und unterstützt aktiv die Schülergenossenschaft u.a. in Fragen der IT-Kommunikation, IT-Infrastruktur und Projektplanung. Hierzu gehört insbesondere die Betreuung unseres Webauftritts in Form einer neuen Homepage mit Online-Shop, welcher in den kommenden Wochen betriebsbereit sein soll. Im Rahmen eines Workshops zur Neugestaltung des Firmenlogos kam der Kontakt zum dritten Kooperationspartner zustande.
Seit Juli 2017 unterstütz die m&r Kreativ GmbH offiziell die Schülergenossenschaft InnoGrün. Im ersten Schritt wurde auf Grundlage der Ideen unserer Schüler ein neues Firmenlogo entwickelt und umgesetzt. Ganz aktuell wird einem komplett neuen Verkaufs- und Messestand gearbeitet. Dieser ist mittlerweile konzipiert und designed. Es fehlt nur noch die mit Spannung erwartete technische Umsetzung!