Sie sind hier: Projekte, AG's, Elternseminare > Arbeitsgemeinschaften > Chemie-AG > 

Chemie-AG

Die Chemie-AG des Leibniz-Gymnasiums stellt eine Arbeitsgemeinschaft dar, in der all diejenigen Schülerinnen und Schülern, die eine Begabung für das Fach Chemie mitbringen und/oder sich durch großes Interesse am Fach auszeichnen, eine Möglichkeit für eigenständige experimentelle Arbeiten und kleine Forschungsaufgaben bekommen.

Die Arbeitsgemeinschaft besteht seit mehreren Jahren; Teilnehmer sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8-12, die sich einmal wöchentlich oder alle zwei Wochen treffen, um sich außerhalb des Schulchemieunterrichtes mit der Chemie zu beschäftigen und um auch einmal Experimente durchzuführen, für die im Schulunterricht einfach keine Zeit bleibt. Der praktischen Arbeit in Schülerversuchen sind im regulären Chemieunterricht durch Klassengrößen, Stoffplan und Stundentafel Grenzen gesetzt. In der AG wird dagegen grundsätzlich in jeder Stunde experimentiert und sie liefert dadurch einen zusätzlichen Beitrag zur naturwissenschaftlichen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler.

Die Schülerinnen und Schüler planen gemeinsam Forschungsaufgaben, an denen sie anschließend arbeiten. Dabei können die Schülerinnen und Schüler selbstständig ihre Themenstellungen wählen. Ideen und Anregungen gibt es viele - sei es aus dem Alltag, dem Unterricht oder Büchern und Fernsehen. Wer keine eigenen Ideen mitbringt, kann auf bestehende Versuchsanleitungen zurückgreifen. Es bietet sich an, mehrere Termine unter ein Motto zu stellen, wie z.B. Vorbereitung einer "Experimentalshow" zum Tag der offenen Tür, Teilnahme an einem besonderen Wettbewerb (z.B. Dechemax, ChemEx, Jugend Forscht), Analytik von Bodenproben oder Lebensmitteln, das Oberthema Wasser, Luft, Energie, Nanochemie…. Bei Bedarf kann und soll fachübergreifend gearbeitet werden.