Prof. Schulhomepages mit typo3 LPM 3 Spalten
Sie sind hier:Arnulfschule > Klassenstufen > Französischunterricht > Frau Nottebrok

Frau Nottebrok - Grundschullehrerin, Studienabschluss M.A. im Fach "Französisch"

"Französischlernen heißt für mich, den Kindern die Augen zu öffnen für den Moment, wenn sie über die Grenze nach Frankreich fahren." (R. Nottebrok)


Frau Nottebrok unterrichtet zur Zeit in zwei Klassen unserer Grundschule Französisch.

In Klasse 1 und 2 arbeitet sie rein mündlich zu Themen aus dem Alltag eines Grundschulkindes und nutzt die Schrift lediglich zur Differenzierung. Entsprechende Wörter und Satzbausteine werden mittels Ritualen, Liedern, Spielen und Sprachübungen erarbeitet. Daneben wird auch "Typisches" für unsere Nachbarregion thematisiert. Fahren die Schüler und Schülerinnen über die Grenze, werden sie "Aha-Erlebnisse" haben: Hören sie Wörter bzw. Sätze, oder sehen sie bestimmte Dinge, werden sie diese wiedererkennen.

Ab der dritten Klasse wird über die mündlichen Fähigkeiten hinaus mit der gesamten Klasse auch schriftlich gearbeitet. Dies erleichtert einigen Schülern das Behalten und bereitet u. a. auch auf den - auf Elternwunsch - möglichen Erwerb des Fremdsprachenzertifikats DELF Prim A1.1 im 4. Schuljahr vor.

Interessierte Schüler und Schülerinnen der zweiten und dritten Klassenstufe können mit Frau Nottebrok im Rahmen der Schüleraustausch-AG auch Kontakte mit gleichaltrigen Kindern unserer Nachbarschule, der Ecole de Neunkirch in Sarreguemines, knüpfen. In diesem Schuljahr wird uns unsere Partnerschule im Dezember besuchen. Der Gegenbesuch findet im Frühjahr 2018 statt.

rn