Sie sind hier: Neuigkeiten > 

Neuigkeiten

News

Sportprojekt

Schule trifft Sportverein

Ausgehend von der Wahrnehmung zunehmender Bewegungsarmut bei Kindern und Jugendlichen sowie einem immer größer werdenden Nachwuchsmangel bei den Vereinen entwickelte sich die Idee einer stärkeren Kooperation zwischen der Gemeinschaftsschule Schule an der Waldwies und Saarwellinger Sportvereinen. Nach einem Runden Tisch waren alle Beteiligten direkt begeistert von dem Vorhaben. An drei Tagen vor den Herbstferien konnten sich die Schüler*innen in Sportarten ausprobieren, die sie im Vorfeld auswählten. Zur Wahl standen auch Sportarten, die in der Regel nicht im Schulsportunterricht angeboten werden: Karate, Tischtennis, Tennis und Mountainbikefahren. Daneben wurden auch klassische Sportarten wie Fußball, Volleyball, Leichtathletik und Turnen angeboten. Ziel war es vor allem die Kinder und Jugendlichen zur Bewegung zu motivieren, die wenig oder gar keinen Sport treiben. Aber auch die ‚Sportskanonen‘ sollten die Möglichkeit bekommen, sich in neuen Disziplinen zu testen. Am Ende des Projektes gaben die Übungsleiter mit ihren Schützlingen in der Aula der Schule ein Feedback zu den drei Tagen, was sehr positiv ausfiel. Alle Schüler und Schülerinnen hatten sich auf etwas Neues eingelassen, sind zum Teil bis an ihre Grenzen gegangen und hatten viel Freude, trotz so manchem Muskelkater! Wie äußerte sich ein Fünftklässler: ‘Ich habe noch nie Fußball gespielt und nicht gedacht, jemals den Ball zu treffen – jetzt kann ich es! ‘ Welch ein Lob, auch für die Trainer, bei denen wir uns nochmals ganz herzlich bedanken. Vielleicht gewinnt der ein oder andere Verein sogar ein neues Mitglied. Ein großes Dankeschön an alle Vereine und ihre Übungsleiter für die tolle Zusammenarbeit: Turnverein „Germania“ 1892, Tischtennisclub Saarwellingen, Tennisclub Saarwellingen, Karate Shotokan Saarwellingen, Karnevalsgesellschaft ‚Gold-Blaue-Funken‘, Fußballverein 1929 Schwarzenholz, Fußballsportverein Saarwellingen. Auf die Vereine, die aus organisatorischen Gründen dieses Mal nicht berücksichtigt werden konnten, werden wir bei der nächsten Runde Schule trifft Verein zukommen.