Sie sind hier: Neuigkeiten > 

Neuigkeiten

News

Olympische Woche an der Waldwies

Jugend trainiert für Olympia

Getreu dem „Motto Jugend trainiert für Olympia“ nahmen wir vergangene Woche an den Landesfinalspielen im Volleyball und Gerätturnen teil.

Volleyball WK III

Erstmals seit Jahren gelang es unserer Schule eine Mannschaft im Volleyball an den Start zu bringen. Dies ist auf die tolle Zusammenarbeit mit dem TV Saarwellingen (Abt. Volleyball) und der Schule im Rahmen der „Sportorientierten Eingangsphase“ in 5 und 6 zurückzuführen. Volleyball nimmt dabei einen großen Stellenwert ein und wir konnten somit aus der geleisteten Arbeit der vergangenen beiden Jahre die Früchte ernten. Ein riesengroßes Lob geht an Selina Paul, die uns als Trainerin in diesem Bereich hervorragend unterstützt. 

Wir traten also ohne einen einzigen Vereinsspieler an und stellten uns der starken Konkurrenz aus Lebach (JKG) und dem Illtal Gymnasium, Illingen. Mit viel Herzblut und unbändigem kämpferischen Willen wollten wir so viele Punkte sammeln wie nur möglich. Dies gelang uns mehr als nur ordentlich. Wir hatten durchweg schöne Spielzüge und spektakuläre Rettungsversuche bei dem ein oder anderen Spielzug zu verzeichnen. Letztlich mussten wir uns aber in beiden Spielen geschlagen geben, da die Erfahrung und Ruhe in engen Situation bei beiden Gegner ausschlaggebend war. Wir sind trotzdem stolz auf euch, denn wir haben als einzige Gemeinschaftsschule des Saarlands im Landesfinale gestanden. Wir haben alles  gegeben und unsere Schule nach außen hervorragend präsentiert. Wir werden nächstes Jahr wieder versuchen anzugreifen.

Glückwunsch an das Illtalgymnasium, wir wünschen euch viel Erfolg in Berlin beim Bundesfinale.

Es spielten: Mateo Schulze, Lucas Hubertus, Yannick Weyand, Lukas Weyand, Firat Yesilmen, Armano von der Thüsen und Bruno Servello

Gerätturnen WK III

Regelmäßig in den letzten Jahren ist die Teilnahme am Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia „Gerätturnen“ in Homburg. Auch hier gingen wir mit einer sehr jungen und unerfahrenen Mannschaft an den Start (lediglich Lily Becker turnte in der Vergangenheit mit).  Die Konkurrenz in diesem Jahr war mit elf teilnehmenden Schulen nicht nur breit, sondern auch wie schon in der Vergangenheit extrem stark. So war schon von vorneherein klar, dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit an die Erfolge der letzten Jahre schwer herankommen. Die Vorgabe lautet: „Gas geben, alles zeigen und schauen was am Ende dabei herauskommt.“: Platz 10. Zunächst sah man unseren Turnerinnen die Enttäuschung an, da wir uns aufgrund der gezeigten Leistungen etwas mehr erhofft hatten, aber beim Blick auf das Ergebnistableau wurde schnell deutlich wie knapp das Feld zusammenlag (lediglich 4 Wertungspunkte auf Platz 6). Hervorzuheben ist dabei, dass wir an der Bodenübung, den 4. Platz belegen konnten. Tolles Ergebnis. Der Sieger hieß wie schon in den vergangenen drei Jahren Johannes Kepler Gymnasium Lebach vor dem Deutsch-Französischen Gymnasium Saarbrücken. Wir gratulieren dem JKG Lebach zum Sieg und wünschen  viel Erfolg beim Landesfinale in Berlin.

Die Schulgemeinschaft ist stolz auf unser Turn-Team und wir haben gezeigt, dass wir uns vor keinem Verstecken müssen. Nächstes Jahr greifen wir wieder an, werden die Erfahrungen von diesem Jahr  mitnehmen und dann mit Sicherheit etwas weiter vorne landen.

Auch hier ist es toll zu beobachten mit wie viel Hingabe, Herzblut, Fleiß und Schweiß sich unser Mädels auf diesen Wettkampf vorbereiten. Ein großer Dank und viel Lob geht an Ilka Spaniol und Heike vom TV Saarwellingen Abt. Gerätturnen für die Rundum-Betreuungen sowie die akribische Vorbereitung der Mädels (nicht nur von unserer Schule) auf den Wettkampf.

Es starteten: Shirley Hilt, Oranna Meder, Lily Becker, Isabell Mendonca Encarnacao und Lara Heckmann

 

Zu guter Letzt geht ein Dank auch die Eltern, die mit viel Geduld und Organisation im Hintergrund Vieles erst möglich machen, damit unsere Schülerinnen und Schüler den Sport und die Schule so vereinen können.

Gemeinsam Schule leben !