Sie sind hier: AG's und Unterricht > Trash Drum AG > 
Trash drum AG

Impressionen aus AG und Workshop an der Popakademie Mannheim 

Projektbeschreibung
 

Unser Projekt startete zu Beginn des Schuljahres 2019/20 in Kooperation der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal und der Förderschule geistige Entwicklung Neunkirchen. Ermöglicht wurde das Angebot dankenswerterweise von AMME (Aktion Musiker für Musiker im Einsatz) e.V. mit Unterstützung der Herzenssache. Umgesetzt und ins Leben gerufen wurde die Trash-Drum AG von Schlagzeuglehrer S. Decker von der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal in Kooperation mit der Biedersbergschule.

Eine klassenübergreifende Arbeitsgruppe der Förderschule mit 14 Schülerinnen und Schülern im Alter von 8-18 Jahren traf sich im Laufe des Schuljahres wöchentlich montagsmorgens in der Turnhalle zur 40-minütigen Übungseinheit. Unser Ziel war die gemeinsame Erprobung des Trash-Drummings oder einfach: Schlagzeugspielen auf Regentonnen. Die freiwillige AG fand von Anfang an großen Zuspruch in der Schülerschaft.

Im Rahmen der ersten Schritte wurden grundsätzliche Fertigkeiten im Umgang mit den Sticks und Tonnen erarbeitet, erste Spiel- und Bewegungsabläufe sowie die Spielhaltung erprobt und eingeübt. Schnell konnte die Gruppe an einfache Grundrhythmen herangeführt werden. Im Fokus stand dabei die aufeinander abzustimmende Interaktion sowie das Agieren und Reagieren in der Gruppe. Es wurden Start- und Stopp-Signale sowie auf spielerische Weise erste rhythmische Folgen eingeführt. Phasen des gemeinsamen Spielens wechselten sich ab mit individuellen Einsätzen.

Die Begeisterung beim Üben ermöglichte bald erste Fortschritte hinsichtlich Taktgefühl, Koordination, Konzentration, sodass sich die Gruppe im Dezember bereits für einen ersten Auftritt vor der gesamten Schulgemeinschaft bereit fühlte. Die positive Resonanz des begeisterten Publikums, bestehend aus Mitschülern, Eltern, Kollegiums sowie externen Partnern der Schule war für die stolzen Musiker der wohlverdiente Lohn.

Ein weiteres Highlight war der Besuch des Percussion-Workshops an der Popakademie Mannheim im Februar 2020. Das rhythmische Begleiten bekannter Popsongs stand hierbei im Vordergrund. Letztendlich durften die stolzen Schüler/innen ihr Können in einem großen gemeinsamen Abschlusskonzert präsentieren.